​Der Schädel des Zauberers

Und Leonardo de Aranaque sandte seinen Schatten aus! »Fliege, gleite, schwebe, renne, krieche zu Corros und befiehl ihm, meinem Willen zu gehorchen! Er soll Augen und Ohren öffnen, um zu hören, was mein Wille ist!« befahl de Aranaque. Und der Mann auf dem Knochenthron, dessen Anblick unwillkürlich an eine große häßliche Kröte in Menschengestalt erinnerte, beobachtete, wie sein Schatten sich von ihm löste und durch die Halle kroch. In der Mitte erhob der Schatten sich und winselte. »Doch wie, oh Herr und Gebieter, soll ich Corros erreichen, wenn ich nicht weiß, wo ich ihn finde?« Leonardo de Aranaque richtete... alles anzeigen expand_more

Und Leonardo de Aranaque sandte seinen Schatten aus! »Fliege, gleite, schwebe, renne, krieche zu Corros und befiehl ihm, meinem Willen zu gehorchen! Er soll Augen und Ohren öffnen, um zu hören, was mein Wille ist!« befahl de Aranaque. Und der Mann auf dem Knochenthron, dessen Anblick unwillkürlich an eine große häßliche Kröte in Menschengestalt erinnerte, beobachtete, wie sein Schatten sich von ihm löste und durch die Halle kroch. In der Mitte erhob der Schatten sich und winselte. »Doch wie, oh Herr und Gebieter, soll ich Corros erreichen, wenn ich nicht weiß, wo ich ihn finde?«

Leonardo de Aranaque richtete sich auf und streckte gebieterisch den Arm aus. Drei ausgestreckte Finger deuteten in eine bestimmte Richtung.

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "​Der Schädel des Zauberers"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
2,99 €

  • SW978374521362181849

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info