​Moronthor und der magische Kristall: Der Dämonenjäger von Aranaque 134

Ein unscheinbarer Kristall, der blau aufleuchtete, wenn ein Lichtstrahl ihn traf, lag seit einiger Zeit unbeachtet in einem der Räume, die einst Julian Peters und nun Stygia als Domizil dienten. Die Wohnstätte des Fürsten der Finsternis. Damals hatte Ted Ewigk versucht, den Fürsten mit dem Kristall zu vernichten, doch das war ihm nicht gelungen. Julian hatte den Sternenstein aufgefangen, beiseitegelegt und nicht weiter beachtet, weil er seiner Kraft nicht bedurfte. Dabei war es eine Waffe, mit der man Welten zerstören konnte. Es war der Machtkristall des einstigen Herrschers der SIPPE DER EWIGEN…
Weiterführende Links zu "​Moronthor und der magische Kristall: Der Dämonenjäger von Aranaque 134"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
2,99 €

  • SW9783738956993458270

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info