Moronthor und Zarkahrs Zorn: Der Dämonenjäger von Aranaque 216

Manchmal träumte der Yolngu von Dingen, wie Menschen sie niemals sehen konnten, wenn sie nicht um die Pfade der Traumzeit wußten. In diesen Träumen war er der Urkraft der Schöpfung nahe, und sie lehrte ihn, seinen Weg zwischen den widersprüchlichen Welten zu finden, in denen er sich bewegte. Andere zerbrachen daran. Jener, den sie Shado nannten, sah seltsame Dinge… Er träumte von einem Strom böser Gedanken. Sie kamen aus unendlichen Weiten und erreichten die Welt. Gedanken, die Form annahmen und körperlich wurden, so als seien sie von den alten Traumzeitwesen in diese alptraumhafte Gestalt gezwungen worden. Aber die Schöpfer in... alles anzeigen expand_more

Manchmal träumte der Yolngu von Dingen, wie Menschen sie niemals sehen konnten, wenn sie nicht um die Pfade der Traumzeit wußten. In diesen Träumen war er der Urkraft der Schöpfung nahe, und sie lehrte ihn, seinen Weg zwischen den widersprüchlichen Welten zu finden, in denen er sich bewegte. Andere zerbrachen daran. Jener, den sie Shado nannten, sah seltsame Dinge…

Er träumte von einem Strom böser Gedanken. Sie kamen aus unendlichen Weiten und erreichten die Welt. Gedanken, die Form annahmen und körperlich wurden, so als seien sie von den alten Traumzeitwesen in diese alptraumhafte Gestalt gezwungen worden. Aber die Schöpfer in der Traumzeit waren nie böse gewesen!

Shado träumte auch von unbegreiflichen Wesen, die jenen bösen Gedanken folgten. Wesen, die nichts von der Traumzeit wußten.

Sie wußten nur vom Tod und vom Sterben.

Und vom Haß.

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Moronthor und Zarkahrs Zorn: Der Dämonenjäger von Aranaque 216"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
2,99 €

  • SW9783738960464458270

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info