​Moronthor und die Panther-Frau: Der Dämonenjäger von Aranaque 222

Manchmal, wenn die Einsamkeit sie umfing, durchschritt sie das Tor der Wünsche. Dann betrat sie das weite Land und gesellte sich zu ihresgleichen. Sie spielten und kämpften, hetzten die Beute und schlugen sie. Sie leckten sich das frische, dampfende Blut vom Fell, sie lagen träge schnurrend in der Sonne und genossen die Wärme. Sie konnte nicht ewig bleiben. Sie mußte immer wieder zurück in eine Welt, die nicht die ihre war. Dann träumte sie von diesem weiten Land, und sie wünschte sich, dort zu sein bei den anderen. Doch als sie diesmal hinüberging, war es anders. Da war plötzlich ein Wesen, das auf sie zutrat. Und es sprach zu... alles anzeigen expand_more

Manchmal, wenn die Einsamkeit sie umfing, durchschritt sie das Tor der Wünsche. Dann betrat sie das weite Land und gesellte sich zu ihresgleichen. Sie spielten und kämpften, hetzten die Beute und schlugen sie. Sie leckten sich das frische, dampfende Blut vom Fell, sie lagen träge schnurrend in der Sonne und genossen die Wärme.



Sie konnte nicht ewig bleiben. Sie mußte immer wieder zurück in eine Welt, die nicht die ihre war. Dann träumte sie von diesem weiten Land, und sie wünschte sich, dort zu sein bei den anderen.

Doch als sie diesmal hinüberging, war es anders.

Da war plötzlich ein Wesen, das auf sie zutrat. Und es sprach zu ihr: »Ich will deine Freundin sein. Und ich bitte dich, mir zu helfen.«

»Wer bist du?« fragte sie erschrocken. »Und wie kommst du in diese Welt? Du bist keine von uns.«

»Ich bin, was sein wird. Ich werde. Bald schon, bald…«

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "​Moronthor und die Panther-Frau: Der Dämonenjäger von Aranaque 222"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
2,99 €

  • SW9783738960655458270

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info