Ich liebte eine Hexe

Ich liebte eine Hexe
Gaia ist die Göttin der Erde. Sie stöhnt unter der Last des durch menschliche Grausamkeit...
Ich liebte eine Hexe
Karl Plepelits
Gaia ist die Göttin der Erde. Sie stöhnt unter der Last des durch menschliche Grausamkeit vergossenen Blutes, schreit nach Rache, verfolgt die Schuld der Väter an den Kindern und Kindeskindern bis in alle Ewigkeit. Und sie verschont weder Gottesmänner noch fleißige, intelligente und obendrein ausnehmend hübsche Schülerinnen.. Ein katholischer Ordenspriester und seine junge Geliebte, eine seiner Schülerinnen, entdecken, dass sie ein wiedergeborenes Liebespaar der Reformationszeit sind, das sich, genau wie sie, verbotener Liebe hingab, ja sogar um ihrer geheimen Liebe willen gemeinsam einen Mord beging, er ein protestantischer Pastor, sie seine jugendliche Dienstmagd. Überdies standen sie, zumindest nach dem Urteil ihrer Mitbürger, als Hexe und Hexer mit dem Teufel im Bunde und riefen Not und Unglück über Stadt und Land herab. Damit war ihr Schicksal besiegelt. Es hieß Folter und Scheiterhaufen. Seither schreit Gaia unentwegt nach Rache, und Unheil lauert auf die Wieder- oder Nachgeborenen, so auch auf unser ungleiches Liebespaar. Dabei gibt es doch heute gar keine Hexenprozesse mehr. Zwei tragische Liebesgeschichten, die auf mystische Weise miteinander verwoben sind.
2,49 €

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

Format:

Produktinformationen

Artikelnummer:
SW9783736830271110164
Autor:
Karl Plepelits
Wasserzeichen:
ja
Verlag:
BookRix
Seitenzahl:
62
Veröffentlichung:
08.11.2018
ISBN:
9783736830271
Kunden haben sich ebenfalls angesehen
Ähnliche Artikel "Historische Romane"
Ähnliche Artikel "Liebesromane"
Zuletzt angesehen