Der Mondlicht-Mörder

Endlich war der Abend seines größten Experiments gekommen. Professor Bernard Pembroke hatte ihm lange genug entgegengefiebert. Heute war es soweit. Er drehte an Knöpfen, justierte Skalen und schickte schließlich Strom in die abenteuerlich aussehende Anlage, die entfernt an eine überdimensionierte Lupe erinnerte, deren Einfassung jedoch von einer Vielzahl technischer Apparaturen umgeben war. Pembroke schaltete den Feldgenerator ein, der die geheimnisvollen Strahlen, die er jetzt schon des Öfteren beobachtet hatte, deutlicher sichtbar machen sollte. Die Lupe war auf den Nachthimmel ausgerichtet. Jetzt erhellte sie sich allmählich. Ein grünliches Schimmern entstand. Als Astronom glaubte... alles anzeigen expand_more
Endlich war der Abend seines größten Experiments gekommen. Professor Bernard Pembroke hatte ihm lange genug entgegengefiebert. Heute war es soweit. Er drehte an Knöpfen, justierte Skalen und schickte schließlich Strom in die abenteuerlich aussehende Anlage, die entfernt an eine überdimensionierte Lupe erinnerte, deren Einfassung jedoch von einer Vielzahl technischer Apparaturen umgeben war. Pembroke schaltete den Feldgenerator ein, der die geheimnisvollen Strahlen, die er jetzt schon des Öfteren beobachtet hatte, deutlicher sichtbar machen sollte. Die Lupe war auf den Nachthimmel ausgerichtet. Jetzt erhellte sie sich allmählich. Ein grünliches Schimmern entstand. Als Astronom glaubte Bernard Pembroke, eine bahnbrechende Erfindung gemacht zu haben. Er wollte in ungeahnte Fernen schauen. Doch jetzt starrte er geradewegs in die Hölle … Er konnte nicht glauben, was er da sah – die Gesichter, die dort erschienen, kannte er und es waren nicht die Gesichter netter, rechtschaffender Menschen, die er kennt oder einst kannte.

Endlich war der Abend seines größten Experiments gekommen. Professor Bernard Pembroke hatte ihm lange genug entgegengefiebert. Heute war es soweit. Er drehte an Knöpfen, justierte Skalen und schickte schließlich Strom in die abenteuerlich aussehende Anlage, die entfernt an eine überdimensionierte Lupe erinnerte, deren Einfassung jedoch von ... weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Der Mondlicht-Mörder"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
2,99 €

  • SW9783738907988
  • Artikelnummer SW9783738907988
  • Autor Franc Helgath
  • Verlag Uksak E-Books
  • Seitenzahl 130
  • Veröffentlichung 11.04.2018
  • ISBN 9783738907988

Kunden kauften auch

Kunden sahen sich auch an

info