Jim Shannon #1: Shannon und die Riverboat-Killer

Eigentlich will Jim Shannon nur eine Pokerpartie in Willow Hill am Missouri spielen. Dann gerät er in einen Revolverkampf, den er zum Glück für sich entscheidet. Aber das ist nur der Beginn einer Kette von dramatischen Ereignissen – und Shannon steckt mitten drin! Die Fronten zwischen Tom Dunroy und dem Geschäftsmann Frank Cantrell sind so verhärtet, dass die Gewalt zwischen den beiden verfeindeten Parteien immer weiter eskaliert. Cantrell hat Dunroy um sein Hab und Gut gebracht – den Flussdampfer „Cherokee“. Dunroy und eine Handvoll treu ergebener Matrosen haben sich auf eine Insel in der Mitte des Flusses zurückgezogen. Cantrell will auch diese letzte Bastion mit seinen Revolvermännern... alles anzeigen expand_more
Eigentlich will Jim Shannon nur eine Pokerpartie in Willow Hill am Missouri spielen. Dann gerät er in einen Revolverkampf, den er zum Glück für sich entscheidet. Aber das ist nur der Beginn einer Kette von dramatischen Ereignissen – und Shannon steckt mitten drin! Die Fronten zwischen Tom Dunroy und dem Geschäftsmann Frank Cantrell sind so verhärtet, dass die Gewalt zwischen den beiden verfeindeten Parteien immer weiter eskaliert. Cantrell hat Dunroy um sein Hab und Gut gebracht – den Flussdampfer „Cherokee“. Dunroy und eine Handvoll treu ergebener Matrosen haben sich auf eine Insel in der Mitte des Flusses zurückgezogen. Cantrell will auch diese letzte Bastion mit seinen Revolvermännern erobern, um diesen Teil des Missouri zu beherrschen. Er bietet Jim Shannon einen gut bezahlten Job an, wenn dieser Cantrell hilft, seinen Todfeind auszutricksen. Aber Shannon ist kein eiskalter Gunman, der aus Profitgier mordet. Deshalb schlägt er sich auf Dunroys Seite. Wer wird den Kampf um die Vorherrschaft in dieser Region gewinnen? weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Jim Shannon #1: Shannon und die Riverboat-Killer"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
2,99 €

  • SW9783738906004

Kunden kauften auch

Kunden sahen sich auch an

info