Trevellian und ​die Millionenpuppe: Action Krimi

Sie wollte sein Geld und bekam eine Kugel Es klingelte, und ich öffnete die Tür. Mein besucherfreundliches Lächeln sackte in sich zusammen. Vor mir stand Arthur Moran, der Killer. »Ich brauche Hilfe«, sagte er. Ich hatte ihn seit zwei Jahren nicht gesehen. Niemand von uns hatte ihn zu Gesicht bekommen, denn er wurde steckbrieflich gesucht. Er war noch immer Nummer sieben auf unserer Fahndungsliste. Er war schmaler geworden, drahtiger, nervöser. In seinen dunklen Augen glitzerte es kalt. In seinem blaßgrünen, stark taillierten Anzug wirkte er wie eine mit Stoff bespannte Stahlfeder. Er sah gealtert aus. Ich kannte sein Geburtsdatum... alles anzeigen expand_more

Sie wollte sein Geld und bekam eine Kugel Es klingelte, und ich öffnete die Tür. Mein besucherfreundliches Lächeln sackte in sich zusammen. Vor mir stand Arthur Moran, der Killer.

»Ich brauche Hilfe«, sagte er.

Ich hatte ihn seit zwei Jahren nicht gesehen. Niemand von uns hatte ihn zu Gesicht bekommen, denn er wurde steckbrieflich gesucht. Er war noch immer Nummer sieben auf unserer Fahndungsliste.

Er war schmaler geworden, drahtiger, nervöser. In seinen dunklen Augen glitzerte es kalt. In seinem blaßgrünen, stark taillierten Anzug wirkte er wie eine mit Stoff bespannte Stahlfeder. Er sah gealtert aus. Ich kannte sein Geburtsdatum auswendig. Es lautete: 11. März 1935. Als ihm das Leben geschenkt wurde, hatte niemand wissen können, daß er eines Tages mindestens einem Dutzend Menschen das Leben nehmen würde. Kalt, entschlossen, skrupellos.

»Treten Sie ein«, sagte ich.

»Ist das alles?« fragte er, als wir in meinem Wohnzimmer standen.

Ich baute mich neben dem Telefon auf. Mein Jackett

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Trevellian und ​die Millionenpuppe: Action Krimi"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
2,99 €

  • SW978374521860281849

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info