Western Legenden 01: Delgado, der Apache

Die Ermordung seines Vaters Mangas Coloradas in FortMcLean bestimmt das Leben des jungen Mimbreno-Apachen Delgado. Aufgenommen und geschult vom erblindeten Schamanen der Yavapai-Apachen, sehnt sich Delgado nach einem friedlichen Leben. Doch in der Apacheria, dem heutigen Arizona, tobt ein erbarmungsloser Krieg. Die Bürger der entlegenen Stadt Prescott stellen eine Schutztruppe auf, die das Land mit brutaler Gewalt vor den heidnischen Barbaren säubern will. Obwohl Delgado ahnt, dass die Tage der freien Apachen gezählt sind, entscheidet er sich, bis zum letzten Blutstropfen für die Freiheit seines Volkes zu kämpfen. Werner J. Egli absolvierte die Primar-... alles anzeigen expand_more

Die Ermordung seines Vaters Mangas Coloradas in FortMcLean bestimmt das Leben des jungen Mimbreno-Apachen Delgado. Aufgenommen und geschult vom erblindeten Schamanen der Yavapai-Apachen, sehnt sich Delgado nach einem friedlichen Leben. Doch in der Apacheria, dem heutigen Arizona, tobt ein erbarmungsloser Krieg.

Die Bürger der entlegenen Stadt Prescott stellen eine Schutztruppe auf, die das Land mit brutaler Gewalt vor den heidnischen Barbaren säubern will.

Obwohl Delgado ahnt, dass die Tage der freien Apachen gezählt sind, entscheidet er sich, bis zum letzten Blutstropfen für die Freiheit seines Volkes zu kämpfen.

Werner J. Egli absolvierte die Primar- und Sekundarschule in Luzern, Schweiz. Danach machte er eine Lehre als Positiv-Retuscheur und arbeitete mehrere Jahre als Grafiker und Werbetexter im Atelier Max Koch in Luzern. In dieser Zeit fing er an zu schreiben. Eglis erste Arbeiten waren erfolgreiche Krimis und Westernromane, die er unter verschiedenen Pseudonymen verfasste.

1970 bis 1973 war Egli mit seiner damaligen Lebensgefährtin Paula und dem Halbwolf Dusty in Nordamerika "on the road". Über diese Reise verfasste er seinen Klassiker in der Jugendliteratur "Heul doch den Mond an", der in einer Neufassung 2009 im Kyrene Literaturverlag, Innsbruck/Wien erschien.

Zurück in Europa, schrieb Egli seinen ersten Roman für Erwachsene. "Im Sommer als der Büffel starb" fand 1973 im deutschsprachigen Europa grosse Beachtung und wurde zum Bestseller. Es folgten weitere historische Romane, die im C. Bertelsmann Verlag und Scherz Verlag veröffentlicht wurden.

Seit 2008 veröffentlicht Egli seine Romane beim Kyrene Literaturverlag, wo bisher "Without A Horse" und "Blues für Lilly" erschienen sind. Die meisten seiner Jugendbücher erscheinen im Verlag Carl Ueberreuter.

Der Humanist Werner J. Egli gehört heute zu den erfolgreichsten Schriftstellern Europas. Seine Jugendbücher und Romane für Erwachsene wurden in viele Sprachen übersetzt. Seine Texte sind ironisch, bissig und meist von tieferer Bedeutung.

Heute lebt Egli in Zürich, in Freudenstadt und in Tucson.

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Western Legenden 01: Delgado, der Apache"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
4,99 €

  • SW265331
  • Artikelnummer SW265331
  • Autor find_in_page Werner J. Egli
  • Autoreninformationen Werner J. Egli absolvierte die Primar- und Sekundarschule in… open_in_new Mehr erfahren
  • Wasserzeichen ja
  • Verlag find_in_page BLITZ-Verlag
  • Seitenzahl 240
  • Veröffentlichung 21.01.2020
  • ISBN 9783957194015

Kunden kauften auch

Kunden sahen sich auch an

info