Todesmarsch durch Russland

Todesmarsch durch Russland
Trotz Krankheit wird Lothar Herrmann einer Gebirgsjägerdivision zugeteilt und 1944 an die...
Todesmarsch durch Russland
Klaus Willmann
Trotz Krankheit wird Lothar Herrmann einer Gebirgsjägerdivision zugeteilt und 1944 an die Ostfront geschickt. Als die Stellungen gegen die Russen nicht mehr gehalten werden können, erfolgt ein chaotischer Rückzug. Mit einigen Kameraden verliert Lothar den Anschluss an die Truppe. Gemeinsam kämpfen sie sich durch die unwirtliche Landschaft. Völlig entkräftet werden sie schließlich aufgegriffen und geraten in russische Kriegsgefangenschaft. Auf einem langen Todesmarsch sieht Lothar viele Gefangene sterben und verliert doch selbst nie die Hoffnung auf Heimkehr. Aber erst nach fast sechsjähriger Gefangenschaft wird er endlich wieder nach Hause kommen.

Geboren am 8. August 1923 im München, begann Klaus Willmann nach dem Abitur eine Ausbildung als Schauspieler, Dramaturg und Regisseur an der Schule des Burgtheaters der Staatsakademie für Musik in Wien. 1942-1944 war er bei diversen Theatern unter anderem als Schauspieler und Dramaturg angestellt. Ab Juni 1945 war er fest angestellter Abteilungsleiter und Regisseur bei Radio München, bis er 1988 in den Ruhestand ging. 1979 Präsident der Autorenvereinigung Turmschreiber, München. Zahlreiche Inszenierungen für Theater, Film, Fernsehen und Rundfunk, unter anderem für das Staatstheater München
9,99 €

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

Format:

Produktinformationen

Artikelnummer:
SW9783475547119
Autor:
Klaus Willmann
Wasserzeichen:
ja
Verlag:
Edition Förg
Seitenzahl:
304
Veröffentlichung:
01.08.2017
ISBN:
9783933708564
Kunden haben sich ebenfalls angesehen
Neue Romane & Erzählungen
Ähnliche Artikel "Biographien"
Zuletzt angesehen