Vier Kammerspiele

Vier Kammerspiele
Als Schriftstellerin selbst eine der herausragenden Erscheinungen um 1900, hat Lou Andreas-Salomé...
Vier Kammerspiele
Lou Andreas-Salomé
Als Schriftstellerin selbst eine der herausragenden Erscheinungen um 1900, hat Lou Andreas-Salomé das literarische Leben der frühen Moderne aufmerksam verfolgt und begleitet. Diesem Interesse verdankt sich der bei weitem umfangreichste Teil ihres Aufsatzwerks. Bis heute ist er zugleich der unbekannteste geblieben. Der Aufsatz "Vier Kammerspiele" erschien 1908 und zeichnet Lou Andreas-Salomés Position zu modernen Dramen der Ära von Max Reinhardt.

Das Leben von Lou Andreas-Salomé, die am 12. Februar 1861 in St. Petersburg geboren wurde und am 5. Februar 1937 in Göttingen verstorben ist, umfasst die Emanzipation vom zaristischen Rußland mit Hilfe eines sehr scharfen und sich keinerlei Zwängen beugenden Verstands, die finanzielle Unabhängigkeit mit Hilfe der Schriftstellerei und die bereitwillige umfassende Akzeptanz des psychoanalytischen Prinzips in Bewunderung ihres Gründers. Die Stadien dieses Lebens könnten auch betitelt werden mit den Namen der Weggefährten jener Zeiten - Friedrich Nietzsche, Rainer Maria Rilke, Sigmund Freud -, man wird damit jedoch diesem selbstbestimmten Frauenleben nicht annähernd gerecht.
1,99 €

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

Format:

Produktinformationen

Artikelnummer:
SW244662
Autor:
Lou Andreas-Salomé
Verlag:
MedienEdition Welsch
Seitenzahl:
20
Veröffentlichung:
20.11.2014
ISBN:
9783937211169
Ähnliche Artikel "Literaturwissenschaft"
Ähnliche Artikel "Theater & Lyrik"
Zuletzt angesehen