Performative Architektonik

Der Einführungskurs an der Bauhaus-Universität Weimar

Seit 1981 beginnt das Architekturstudium an der Bauhaus-Universität Weimar mit einem performativen Einführungskurs. Dieser Kurs ist ein tradiertes Lehrformat, mit dem sich die Studierenden gemeinsam ihrem Fach nähern, um ihre Denk- und Aktionsräume zu synchronisieren. Jeder Jahrgang bearbeitet ein eigenes Kursthema, das die Reihe mit einer aktuellen Interpretation fortsetzt. Neben der schrittweisen zeichnerischen Aneignung des Studien- und Kulturortes Weimar steht ein Kreativprojekt im Zentrum des Kurses, das als Gemeinschaftsaufgabe bearbeitet wird und mit einer gemeinsamen Abschlussperformance in der Tradition des Bauhaustheaters endet. Mit Texten und Bildern dokumentiert der Band die... alles anzeigen expand_more
Seit 1981 beginnt das Architekturstudium an der Bauhaus-Universität Weimar mit einem performativen Einführungskurs. Dieser Kurs ist ein tradiertes Lehrformat, mit dem sich die Studierenden gemeinsam ihrem Fach nähern, um ihre Denk- und Aktionsräume zu synchronisieren. Jeder Jahrgang bearbeitet ein eigenes Kursthema, das die Reihe mit einer aktuellen Interpretation fortsetzt. Neben der schrittweisen zeichnerischen Aneignung des Studien- und Kulturortes Weimar steht ein Kreativprojekt im Zentrum des Kurses, das als Gemeinschaftsaufgabe bearbeitet wird und mit einer gemeinsamen Abschlussperformance in der Tradition des Bauhaustheaters endet. Mit Texten und Bildern dokumentiert der Band die Performances aus drei Jahrzehnten und macht so die Veränderungen der Ausgangssituationen und Kursergebnisse sichtbar. Die Erfahrungen dieser Kursarbeit sind auch interdisziplinär nutzbar: Im Jubiläumsjahr 2019 beteiligten sich Studienanfänger:innen der Urbanistik, der Medienkultur und der Kunstdidaktik mit adaptierten Inhalten an der Performance.

Bernd Rudolf Performative Architektonik. Der Einführungskurs an der Bauhaus-Universität Weimar Die Einführungskurse 1981-1995 1996 bauhaus-Universitäre flug-objekte 1997 Spurenmacher 1998 Sprung über den eigenen Schatten 1999 Lichtgestalten 2000 Torreigen im Park 2001 Flughüte 2002 Tetraboote 2003 Entfalter 2004 Flugbo(o)tschaften 2005 Tetra-Schick 2006 Eva ist schon da 2007 kling.klong.klapper.klimper.kleid 2008 Schwarz Weiss Was! 2009 ALLES WEISS 2010 Tische.Themen.Temperamente 2011 Ein soundso Theater 2012 Archolympische Spiele 2013 Architektromm 2014 Eva`s neue Kleider 2015 Hy.brett.spiele 2016 Nacholympisches Stafettenballett 2017 Bau.schatten.vor.haus 2018 me-[d]-100 2019 Treppauf.treppab Der zeichnerische Teil der Aufgabenstellung Zurück in die Zukunft Kolleginnen und Kollegen Nachweise

Dr.in-Ing.in Luise Nerlich ist Architektin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur Bauformenlehre an der Fakultät Architektur und Urbanistik der Bauhaus-Universität Weimar. Sie lehrt und forscht in den Feldern Entwurfsmethodik, Musik als Entwurfsgrundlage, Architekturvermittlung, Architektur und Schule. Luise Nerlich nahm 1996 selbst am Einführungskurs teil und prägt ihn seit 2009 als Lehrende mit. Prof. Dipl.-Ing./Dipl.-Designer Bernd Rudolf ist Dekan der Fakultät Architektur und Urbanistik der Bauhaus-Universität Weimar und Inhaber der Professur Bauformenlehre. Er lehrt und forscht zu Grund- und Entwurfslehre in der Architektur, Architekturwahrnehmung und Media Architecture. Seit 1993 verantwortet er den Einführungskurs ins Architekturstudium.

DE weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Performative Architektonik"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
20,00 €

  • SW978376396167281849

Kunden kauften auch

Kunden sahen sich auch an

info