Ausschlussmechanismen im Multikulturalismus: Ökonomisierung von Migration und MigrantInnen aus multi

Hilmar Reusch analysiert, inwieweit und in welcher Form Positionen des „Neuen Realismus“ – dargestellt anhand von Thilo Sarazzins „Deutschland schafft sich ab“ – in den Multikulturalismusdiskurs am Beispiel des Frankfurter Amtes für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA) eingehen. Im Fokus liegen zeitgemäße Ausschlusspraktiken, respektive Alltagsrassismus. Zu diesem Zweck entwickelt Reusch auf der Basis der Diskurstheorie von Habermas sowie Taylors und Honneths Diskussionen um „Anerkennung“ einen Fragekatalog, mit dem er die zentralen Texte Sarrazins und des AmkA durchleuchtet.
Weiterführende Links zu "Ausschlussmechanismen im Multikulturalismus: Ökonomisierung von Migration und MigrantInnen aus multi"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
34,99 €

  • SW237925
  • Artikelnummer SW237925
  • Autor find_in_page Hilmar Reusch
  • Autoreninformationen Hilmar Reusch wurde 1980 in Hanau geboren. Während seiner Schulzeit… open_in_new Mehr erfahren
  • Wasserzeichen ja
  • Verlag find_in_page Diplomica Verlag
  • Seitenzahl 148
  • Veröffentlichung 01.01.2013

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info