Rousseau und Athen: Die klassisch-griechische Demokratie bei Rousseaus Kontraktualismus

Diese Studie will Bezüge Jean-Jacques Rousseaus zur klassisch-griechischen Demokratie in seinem ‚Contract Social‘ aufzeigen. Rousseauanhänger sahen ihn für die demokratischen Werte Freiheit, Gleichheit und Volkssouveränität ohnehin als zentral an. Rousseau bezog sich häufig auf die Antike, meist jedoch auf Sparta, Rom, antike Mythen und Philosophen, selten jedoch explizit auf die klassisch-griechische Demokratie. Dennoch gibt es diese Bezüge – ob explizit oder implizit.
Weiterführende Links zu "Rousseau und Athen: Die klassisch-griechische Demokratie bei Rousseaus Kontraktualismus"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
24,99 €

  • SW237996
  • Artikelnummer SW237996
  • Autor find_in_page Philip J. Dingeldey
  • Autoreninformationen Philip J. Dingeldey hat in Erlangen-Nürnberg, Geschichte und… open_in_new Mehr erfahren
  • Wasserzeichen ja
  • Verlag find_in_page Diplomica Verlag
  • Seitenzahl 84
  • Veröffentlichung 01.01.2014

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info