Die Erfindung des Terrorismus in Europa, Russland und den USA 1858-1866

Genau wie die Eisenbahn ist der Terrorismus eine Erfindung der europäisch-amerikanischen Welt des 19. Jahrhunderts. Dieses Buch benennt die Erfinder und beschreibt die Wechselwirkung zwischen Tat, Politik und medialer Öffentlichkeit. Anders als in den letzten Jahren oft suggeriert, ist Terrorismus ein Produkt der Moderne: Die Taktik des Terrorismus entstand im Anschluss an die großen Revolutionen des 18. und 19. Jahrhunderts mit der Entwicklung von Massenmedien und Öffentlichkeit. Carola Dietze identifiziert fünf Erfinder des Terrorismus. Sie schildert anschaulich deren politische Verortung und lebensgeschichtlichen Weg, der zu den terroristischen Taten... alles anzeigen expand_more

Genau wie die Eisenbahn ist der Terrorismus eine Erfindung der europäisch-amerikanischen Welt des 19. Jahrhunderts. Dieses Buch benennt die Erfinder und beschreibt die Wechselwirkung zwischen Tat, Politik und medialer Öffentlichkeit.



Anders als in den letzten Jahren oft suggeriert, ist Terrorismus ein Produkt der Moderne: Die Taktik des Terrorismus entstand im Anschluss an die großen Revolutionen des 18. und 19. Jahrhunderts mit der Entwicklung von Massenmedien und Öffentlichkeit. Carola Dietze identifiziert fünf Erfinder des Terrorismus. Sie schildert anschaulich deren politische Verortung und lebensgeschichtlichen Weg, der zu den terroristischen Taten geführt hat.



Der Italiener Felice Orsini verübte im Zuge seines Kampfes für die italienische Einheit und Demokratie 1858 ein Bombenattentat auf den französischen Kaiser Napoleon III., das in ganz Europa und den USA eine Sensation war. In den USA verfolgte John Brown, der für die Emanzipation der Sklaven kämpfte, die Berichterstattung über Orsinis Gewalttat und übernahm die Taktik. Sein Überfall auf Harpers Ferry 1859 markiert den Entstehungsmoment des Terrorismus.



In Deutschland versuchte Oskar Becker mit einem Attentat auf Wilhelm I., die Tat Orsinis nachzuahmen. John Wilkes Booth und Dmitrij Vladimirovič Karakozov orientierten sich bei ihren Anschlägen auf Präsident Abraham Lincoln und Zar Aleksandr II. 1866 dagegen primär an John Brown.



Carola Dietze zeichnet die Transfer- und Rezeptionsprozesse zwischen Europa, Russland und den USA nach und schildert die Erfindung des Terrorismus, der als (gegen-)revolutionäre Taktik 1866 fertig ausgebildet war und seitdem nur noch technisch abgewandelt wird



Carola Dietze, PD Dr., Heisenberg-Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft; 2014/2015 Vertretung des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München; zuvor Akademische Rätin am Lehrstuhl für Mittlere und Neuere Geschichte der Justus-Liebig-Universität Gießen und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Historischen Institut in Washington, DC. Carola Dietze erhielt 2006 den Hedwig-Hintze-Preis des Deutschen Historikerverbandes.



Einleitung



I Theoretische und historische Voraussetzungen Bausteine zu einer Theorie des Terrorismus: Begriff, Handlungslogik, Ursachen und Wirkungen



Konturen einer Geschichte des Terrorismus: Freiheit, Nation und Gewalt



II Bomben für die Nation



Felice Orsinis Attentat auf Napoleon III. und die Entstehung Italiens



Die politische Blockade in den italienischen Staaten



Ein italienischer Revolutionär



Unter Revolutionären: Im Exil für Italien



Vom politischen Mord zur terroristischen Taktik



Das Attentat vor der Oper



Politisch-symbolisches Scheitern



Dialektik einer Niederlage: Durch Kooperation zum erfolgreichen Märtyrer



Orsinis Attentat und die Entstehung Italiens



III Transatlantische Kommunikation



Die Berichterstattung über Orsinis Attentat in den USA



IV Geiseln für die Emanzipation



John Browns Überfall auf Harpers Ferry und das Ende der Sklaverei in den USA



Die politische Blockade in den USA



Ein amerikanischer Revolutionär



Guerillakrieg zur Sklavenbefreiung: Die Entstehung eines Plans



Medien und Gewalt: Lektionen aus dem Bürgerkrieg von Kansas



Unter Neuenglands Eliten: Unterstützer und Theorien der Gewalt



Vom Guerillakrieg zur terroristischen Taktik



Vorbild Orsini? Argumente für transatlantische Inspirationen



Der Überfall auf Harpers Ferry



Politisch-symbolisches Scheitern



Mediale Selbstelevation: Vom Stigma zum Charisma



Amerikanische Ikone: Apotheose durch Intellektuelle im Norden



Amerikanischer Dämon: Sprachlosigkeit und Terror im Süden



Exekution und Märtyrerkult



Browns Überfall auf Harpers Ferry und das Ende der Sklaverei in den USA



V Transatlantische Kommunikation



Die Berichterstattung zum Überfall auf Harpers Ferry in Europa



"Ein wahrer Michael Kohlhaas" John Brown als Freiheitsheld und Bibelchrist



Die politische Blockade in Russland



Die Radikalisierung der russischen intelligencija



Der wahre Rachmetov? John Brown als Vorbild Černyševskijs in "Was tun?"



VI Weiterentwicklung durch Nachahmer



Die Universalisierung der terroristischen Taktik



Wilhelm, Abraham, Aleksandr: Drei terroristische Attentate



Die Täter: Novize, Zaungast und Theoretiker in Sachen (Gegen-)Revolution



Orsini und Brown: Interpersonale, mediale und transmediale Vorbilder



Tat, Propaganda, Opferbereitschaft: Die Erfindung des Bekennerschreibens



Politisch-symbolisches Scheitern



Schluss



Die Erfindung des Terrorismus



Perspektiven auf die Terrorismustheorie



Neue Perspektiven auf die Terrorismusgeschichte



Perspektiven für die weitere Forschung



Quellen und Literatur



Unveröffentlichte Quellen



Zeitungssammlungen und elektronische Datenbanken



Zeitungen



Veröffentlichte Quellen und Literatur



Dank



Register

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Die Erfindung des Terrorismus in Europa, Russland und den USA 1858-1866"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
33,99 €

  • SW14300.1

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe
  • Artikelnummer SW14300.1
  • Autor find_in_page Carola Dietze
  • Autoreninformationen Carola Dietze, PD Dr., Heisenberg-Stipendiatin der Deutschen… open_in_new Mehr erfahren
  • Wasserzeichen ja
  • Verlag find_in_page Hamburger Edition HIS
  • Seitenzahl 752
  • Veröffentlichung 14.09.2016
  • ISBN 9783868546637

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info