Rosa Luxemburg: Zur russischen Revolution

Rosa Luxemburg: Zur russischen Revolution
Diese Ausgabe von "Zur russischen Revolution" wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und...
Rosa Luxemburg: Zur russischen Revolution
Rosa Luxemburg
Diese Ausgabe von "Zur russischen Revolution" wurde mit einem funktionalen Layout erstellt und sorgfältig formatiert. Rosa Luxemburg (1871-1919) war eine einflussreiche Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung, des Marxismus, Antimilitarismus und "proletarischen Internationalismus". Im Februar 1917 weckte der revolutionäre Sturz des Zaren in Russland Hoffnungen auf ein baldiges Kriegsende. Die Provisorische Regierung setzte den Krieg gegen Deutschland jedoch fort. Dort kam es im März in vielen Städten zu monatelangen Protesten und Massenstreiks: zuerst gegen die Mangelwirtschaft, dann gegen Lohnverzicht und schließlich gegen den Krieg und die Monarchie. Rosa Luxemburg ließ sich fortlaufend über diese Ereignisse informieren und schrieb dazu den Aufsatz Zur russischen Revolution. Darin begrüßte sie Lenins Revolution, kritisierte aber zugleich scharf seine Strategie und warnte vor einer Diktatur der Bolschewiki. In diesem Zusammenhang formulierte sie den berühmten Satz: "Freiheit ist immer Freiheit des Andersdenkenden. Aus dem Buch: "Freiheit nur für die Anhänger der Regierung, nur für Mitglieder einer Partei - mögen sie noch so zahlreich sein - ist keine Freiheit. Freiheit ist immer nur Freiheit des anders Denkenden. Nicht wegen des Fanatismus der "Gerechtigkeit", sondern weil all das Belehrende, Heilsame und Reinigende der politischen Freiheit an diesem Wesen hängt und seine Wirkung versagt, wenn die "Freiheit" zum Privilegium wird..."
0,49 €

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

Format:

Produktinformationen

Artikelnummer:
SW9788075833310
Autor:
Rosa Luxemburg
Wasserzeichen:
ja
Verlag:
Musaicum Books
Seitenzahl:
37
Veröffentlichung:
21.06.2017
ISBN:
9788075833310
Ähnliche Artikel "Geschichte"
Ähnliche Artikel "Politik"
Zuletzt angesehen