Qualifikation und Beruf in Deutschlands Regionen bis 2030

Konzepte, Methoden und Ergebnisse der BIBB-IAB-Projektionen

Qualifikation und Beruf in Deutschlands Regionen bis 2030
Angebot
Mit dieser Veröffentlichung werden sowohl die Modellierung als auch Ergebnisse der ersten regionalspezifischen BIBB-IAB-Qualifikations- und Berufsfeldprojektionen vorgestellt. Unter Berücksichtigung regionaler Unterschiede werden in einer hybriden Modellierung die Ergebnisse der dritten Welle des QuBe-Projektes nach sechs Regionen differenziert. Während der erste Beitrag den Fokus auf die Bedarfs- und Angebotsentwicklung nach Qualifikationen und Berufen richtet (Zika et al.), stellen die anderen Beiträgen dieses Sammelbandes die methodischen Verfahren und detaillierten Ergebnisse in den Regionen zur Bevölkerungsentwicklung nach Qualifikationen (Hänisch/Kalinowski), zu Erwerbsbeteiligung,... alles anzeigen expand_more
Mit dieser Veröffentlichung werden sowohl die Modellierung als auch Ergebnisse der ersten regionalspezifischen BIBB-IAB-Qualifikations- und Berufsfeldprojektionen vorgestellt. Unter Berücksichtigung regionaler Unterschiede werden in einer hybriden Modellierung die Ergebnisse der dritten Welle des QuBe-Projektes nach sechs Regionen differenziert. Während der erste Beitrag den Fokus auf die Bedarfs- und Angebotsentwicklung nach Qualifikationen und Berufen richtet (Zika et al.), stellen die anderen Beiträgen dieses Sammelbandes die methodischen Verfahren und detaillierten Ergebnisse in den Regionen zur Bevölkerungsentwicklung nach Qualifikationen (Hänisch/Kalinowski), zu Erwerbsbeteiligung, beruflicher Flexibilität, Pendelbewegungen und Arbeitsvolumenpotenzial (Maier et al.) sowie zur wirtschaftlichen Entwicklung nach Branchen und Berufen (Mönnig/Wolter) dar.

In this publication, both the modelling and the results of the first region-specific BIBB-IAB Qualifications and Occupational Field Projections are presented. Taking regional differences into account, the results of the third wave of the QuBe Project are differentiated in a hybrid model according to six regions. While the first contribution focuses on the development of labour market demand and supply according to qualifications and occupations (Zika et al.), the other contributions of this collected volume describe the underlying methodology and present for each region a detailed discussion of the results with respect to population developments by qualification (Hänisch/Kalinowski), labour market participation, occupational flexibility, commuter flows and potential volume of work (Maier et al.) and economic developments by economic sector and occupational field (Mönnig/Wolter).

Vorwort Gerd Zika, Tobias Maier, Markus Hummel und Robert Helmrich Entwicklung von Arbeitskräfteangebot und -bedarf bis 2030 in sechs Regionen 1 Einleitung 2 Demografie und Wirtschaftsstruktur in den deutschen Bundesländern 3 Methodisches Vorgehen 4 Qualifikations- und Berufsfeldprojektionen für Deutschland und sechs Regionen 4.1 Deutschland: Drohender Engpass bei Facharbeitern 4.2 NORD: Trotz Zuwanderungsgewinnen wird es eng 4.3 Nordrhein Westfalen: Fachkräfteengpass und viele Ungelernte 4.4 Mitte-West: Die Mitte Deutschlands folgt dem Bundestrend 4.5 Baden-Württemberg: Fast entspannte Entwicklung im Musterländle 4.6 Bayern: Fachkräftemangel und drohender Akademikerüberhang 4.7 OST: Die Facharbeiter sind weg 5 Fazit Literatur Anke Mönnig und Marc Ingo Wolter Die Entwicklung des Arbeitskräftebedarfs nach Bundesländern und Regionen 1 Einleitung 2 Die Wirtschaftsbereiche - Branchen im Fokus 3 Branchen und Erwerbstätige in den Regionen 3.1 Grundannahmen der Entwicklung 3.2 Wichtige Indikatoren regionaler Entwicklung 3.3 Die Entwicklung nach 25 Wirtschaftszweigen 4 Leistungsfähigkeit des Modells und weitergehender Forschungsbedarf Literatur Carsten Hänisch und Michael Kalinowski Regionalisierte Projektion des Arbeitsangebotes nach Qualifikationsstufen und Berufsfeldern bis 2030 auf Basis des BIBB-FIT-Modells 1 Einleitung 2 Methodik 3 Bevölkerung 4 Wanderungen 5 Übergänge im und Abgänge aus dem Bildungssystem 5.1 Aufbau des Übergangmodells 5.2 Annahmen zur Entwicklung der Schüler- und Studierendenbestände 5.3 Abgänge aus dem Bildungssystem nach Qualifikationsstufen 5.4 Neuangebot nach Berufen 6 Entwicklung der Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter 7 Fazit Anhang 1: Tabellen zur Bevölkerung Anhang 2: Tabellen zur Bildung Anhang 3: Bevölkerung nach Qualifikation und Alter Literatur Tobias Maier, Caroline Neuber-Pohl, Anke Mönnig und Marc Ingo Wolter Erwerbsverhalten, berufliche Flexibilitäten, Arbeitsvolumenpotenzial und Pendelbewegungen auf regionaler Ebene 1 Einleitung 2 Erwerbsverhalten am Wohnort nach erlernten Berufen 2.1 Fortschreibungsmethode 2.2 Erwerbsquoten nach Geschlecht und Alter 2.3 Erwerbsquoten nach Qualifikationsniveau 3 Berufliche Flexibilitäten und ihre Berücksichtigung im regionalen Kontext 3.1 Fortschreibungsmethode auf regionaler Ebene 3.2 Berufliche Flexibilitäten in der Bundesrepublik 3.3 Ostdeutschland 3.4 Region NORD 3.5 Nordrhein-Westfalen 3.6 Region Mitte-West 3.7 Baden-Württemberg 3.8 Bayern 3.9 Verteilung der beruflich nicht formal Qualifizierten 3.9.1 Fortschreibungsmethode 4 Regionales Arbeitsvolumenpotenzial 4.1 Fortschreibungsmethode 5 Pendlerbewegungen zwischen den Regionen 5.1 Fortschreibungsmethode 5.2 Pendelbewegungen nach Qualifikationen und Berufen 6 Fazit Anhang Literatur Kurzfassung

Gerd Zika ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Tobias Maier ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

DE weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Qualifikation und Beruf in Deutschlands Regionen bis 2030"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
0,00 € 32,90 € -100%

  • SW224807

Kunden kauften auch

Kunden sahen sich auch an

info