Unsere schönen neuen Kleider

Unsere schönen neuen Kleider
'Aber er hat ja gar nichts an!', ruft das Kind im Märchen von des Kaisers neuen Kleidern und...
Unsere schönen neuen Kleider
Ingo Schulze
'Aber er hat ja gar nichts an!', ruft das Kind im Märchen von des Kaisers neuen Kleidern und spricht damit aus, was alle sehen, doch nicht zu äußern wagen. Diese Parabel auf die Bereitschaft des Menschen zum Selbstbetrug stellt Ingo Schulze seiner großen Dresdner Rede voran. Wie nur wenige Schriftsteller und Intellektuelle bezieht Ingo Schulze als politischer Mensch öffentlich Position. In seiner so faktenreichen wie poetischen Analyse des Status quo benennt er die Ursachen von Demokratieverlust und sozialer Polarisierung in unserer von Globalisierung geprägten Gesellschaft. Er zeigt, dass es notwendig ist, sich selbst wieder ernst zu nehmen, die Vereinzelung zu überwinden und die Welt als veränderbar zu begreifen.

Ingo Schulze wurde 1962 in Dresden geboren und lebt in Berlin. Nach dem Studium der klassischen Philologie in Jena hat er zunächst als Schauspieldramaturg und Zeitungsredakteur gearbeitet. Sein erstes Buch 33 Augenblicke des Glücks erschien 1995. Es folgten die Romane Simple Storys (1998), Neue Leben (2005) und Adam und Evelyn (2008), sowie die Erzählungsbände Handy (2007), Orangen und Engel (2010) als auch Aufsätze und Reden, zuletzt Unsere schönen neuen Kleider (2012). Seine Bücher wurden in mehr als 30 Sprachen übersetzt. Im Hanser Kinderbuch ist er mit dem Bilderbuch Der Herr Augustin (illustriert von Julia Penndorf) vertreten. 2015 erschien Wirklich, wir können nur unsere Bilder sprechen lassen - KunstGeschichten, gemeinsam mit Christine Traber. Ebenfalls zusammen mit Christine Traber hat er Henkerslos. Ein Märchenbrevier geschrieben (erschienen 2013 bei Hanser Berlin, illustriert von Sebastian Meschenmoser).
8,49 €

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

Format:

Produktinformationen

Artikelnummer:
SW276586
Autor:
Ingo Schulze
Wasserzeichen:
ja
Verlag:
Carl Hanser Verlag München
Seitenzahl:
80
Veröffentlichung:
01.01.2012
ISBN:
9783446241138
Ähnliche Artikel "Politik"
Ähnliche Artikel "Gesellschaft"
Zuletzt angesehen