Vom Sog der Massen und der neuen Macht der Einzelnen

Vom Sog der Massen und der neuen Macht der Einzelnen
Wie funktioniert eine Masse? In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts waren die Massen ein...
Vom Sog der Massen und der neuen Macht der Einzelnen
Gebauer, Gunter, Rücker, Sven
Wie funktioniert eine Masse?

In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts waren die Massen ein beherrschendes Thema der Politik und Gesellschaft Europas. Im Zeitalter des Individualismus scheinen sie ihre Anziehungskraft und Gefährlichkeit verloren zu haben. Ein Irrtum. Von neuem bewegen Massen große Teile der Gesellschaft. Sie entstehen mit Hilfe moderner Medien in der Popkultur, in Sport und Konsum, in Protestbewegungen und Revolten, in neuen politischen Formationen und in Flüchtlingsströmen. Im Unterschied zu den Massen der Vergangenheit bieten sie den Individuen die Möglichkeit, sich eine imaginäre Größe, ihren Äußerungen und Schicksalen eine Öffentlichkeit zu geben.

Gunter Gebauer und Sven Rücker entwerfen eine neue Theorie der Massen, indem sie Romane und Erzählungen, Filme und Musik auswerten.



»Die Forscher lösen den Begriff der Masse aus dem Korsett der alten Ideologien und rehabilitieren ihn damit als Erklärungsmodell für sehr aktuelle Phänomene gesellschaftlichen Wandels.«

»Massenerlebnisse schärfen heute die Identität des Einzelnen. Dieses Paradox hebt die originelle Kulturgeschichte der Masse hervor.«

»Mit diesen bemerkenswerten Einsichten geben Gunter Gebauer und Sven Rücker konstruktive Hinweise für aktuelle politische Diskussionen.«

»Das Buch ist auffallend gut geschrieben und entsprechend angenehm zu lesen, und es bietet eine Reihe interessanter Hinweise.«
19,99 €

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

Format:

Produktinformationen

Artikelnummer:
SW9783641212407450428
Autor:
Gebauer, Gunter, Rücker, Sven
Wasserzeichen:
ja
Verlag:
Deutsche Verlags-Anstalt
Seitenzahl:
352
Veröffentlichung:
21.01.2019
ISBN:
9783641212407
Kunden haben sich ebenfalls angesehen
Moralpolitik
Moralpolitik
Ökologie der Angst
Jens Soentgen Ökologie der Angst
Der Hallux
Schuh Bertl Der Hallux
Pathologie der Freiheit
Marcus Wölk Pathologie der Freiheit
Rationis Imago
Jakob Moser Rationis Imago
Formen der Kulturkritik
Formen der Kulturkritik
Highly Sensitive
Chris Novi Highly Sensitive
Die leisen Weltveränderer
Debora Sommer Die leisen Weltveränderer
1968 in der Bundesrepublik
Detlef Siegfried 1968 in der Bundesrepublik
Migration und Demokratie
Oliviero Angeli Migration und Demokratie
Pussy
Thomashauer, Regena Pussy
Hochsensible Männer
Tom Falkenstein Hochsensible Männer
Ein Paradigma
Jean François Billeter Ein Paradigma
Sind Sie hochsensibel?
Elaine N. Aron Sind Sie hochsensibel?
Ich denke zu viel
Petitcollin, Christel Ich denke zu viel
Ins Herz getroffen
Sellin, Rolf Ins Herz getroffen
Stille im Rhythmus des Lebens
Grün, Anselm Stille im Rhythmus des Lebens
Bis hierher und nicht weiter
Sellin, Rolf Bis hierher und nicht weiter
Wenn die Haut zu dünn ist
Sellin, Rolf Wenn die Haut zu dünn ist
Seelenmensch
Christina Wiesner Sonnenbaum Seelenmensch
Das Schlechte am Guten
Maternus Millett Das Schlechte am Guten
Gewagt und verloren
Gerhard Schürer Gewagt und verloren
Nackt und Geil
M.C. Hanlon Nackt und Geil
Dogmatik im Diskurs
Cornelia Richter Dogmatik im Diskurs
Marcel Reich-Ranicki (1920-2013)
Volker Hage Marcel Reich-Ranicki (1920-2013)
Zart im Nehmen
Kathrin Sohst Zart im Nehmen
Postmoderne
Roger Behrens Postmoderne
Ähnliche Artikel "Gesellschaft"
Ähnliche Artikel "Philosophie"
Zuletzt angesehen