Neutrinos

Den Geisterteilchen auf der Spur

Sie sind unsichtbar, kommen aus allen Richtungen und durchfliegen selbst die Erde nahezu ungehindert: Neutrinos. Lange Zeit als rein theoretische Möglichkeit deklariert, lassen sich die Geisterteilchen heute einfangen und untersuchen. Einige ihrer Geheimnisse haben Physiker inzwischen gelüftet, aber Anderes gibt ihnen noch immer Rätsel auf. Wie viel wiegt ein Neutrino? Können sie schneller fliegen als das Licht? Gibt es vielleicht sogar mehr als drei Geschmacksorten dieser Teilchen? Und woher stammen die energiereichen Neutrinos der kosmischen Strahlung? Auf der Suche nach Antworten scheuen die Teilchenforscher weder Kosten noch Mühen: Sie bauen... alles anzeigen expand_more

Sie sind unsichtbar, kommen aus allen Richtungen und durchfliegen selbst die Erde nahezu ungehindert: Neutrinos. Lange Zeit als rein theoretische Möglichkeit deklariert, lassen sich die Geisterteilchen heute einfangen und untersuchen. Einige ihrer Geheimnisse haben Physiker inzwischen gelüftet, aber Anderes gibt ihnen noch immer Rätsel auf.



Wie viel wiegt ein Neutrino? Können sie schneller fliegen als das Licht? Gibt es vielleicht sogar mehr als drei Geschmacksorten dieser Teilchen? Und woher stammen die energiereichen Neutrinos der kosmischen Strahlung? Auf der Suche nach Antworten scheuen die Teilchenforscher weder Kosten noch Mühen: Sie bauen tonnenschwere Detektorentanks ins Felsgestein oder versenken sie kilometertief im Eis des Südpol, treiben Teilchenschleuniger bis an die Grenzen ihrer Leistung und scheuen sogar die Strahlung von Kernreaktoren nicht. Erfolg haben sie dabei mal mit mehr, mal weniger. Klar scheint nur eines: Neutrinos sind ziemliche Sonderlinge im Teilchenzoo.



scinexx® - sprich ['saineks], eine Kombination aus "science" und "next generation" - bietet als Onlinemagazin seit 1998 einen umfassenden Einblick in die Welt des Wissens und der Wissenschaft. Mit einem breiten Mix aus News, Trends, Ergebnissen und Entwicklungen präsentiert scinexx.de anschaulich Informationen aus Forschung und Wissenschaft.



Die Schwerpunktthemen liegen in den Bereichen Geowissenschaften, Biologie und Biotechnologie, Medizin, Astronomie, Physik, Technik sowie Energie- und Umweltforschung. Das Internetmagazin spricht alle wissbegierigen User an - ob in Beruf, Studium oder Freizeit.



scinexx wurde 1998 als Gemeinschaftsprojekt der MMCD NEW MEDIA GmbH in Düsseldorf und des Heidelberger Springer Verlags gegründet und ist heute Teil der Konradin Mediengruppe mit dem bekannten Magazin Bild der Wissenschaft sowie den Wissensangeboten: wissen.de, wissenschaft.de, scienceblogs.de, natur.de und damals.de.



Inhalt:

Unsichtbar und unfassbar

Die Geburt der Geisterteilchen



Das Poltergeist-Projekt

Kernkraft hilft beim ersten Neutrino-Nachweis



Rätsel um fehlende Sonnen-Neutrinos

Die Entdeckung der drei Neutrino-Geschmäcker



Die unmögliche Masse

Warum Neutrinos doch eine Masse besitzen müssen



Schneller als das Licht?

Das OPERA-Experiment und die Folgen



Oder doch nicht?

Störeffekte wecken Zweifel am Ergebnis



Botschaft per Neutrinopost

Forscher nutzen Geisterteilchen als Kommunikationsmittel



Neutrinos als Werkzeug

Woher kommt die kosmische Strahlung?

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Neutrinos"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
3,49 €

  • SW11540

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe
  • Artikelnummer SW11540
  • Autor find_in_page Nadja Podbregar
  • Autoreninformationen scinexx® - sprich ['saineks], eine Kombination aus "science" und… open_in_new Mehr erfahren
  • Verlag find_in_page YOUPublish
  • Seitenzahl 200
  • Veröffentlichung 04.08.2016
  • ISBN 9783958801547

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info