Hoffen soll der Mensch. Er frage nicht!

Hoffen soll der Mensch. Er frage nicht!
Wir erkennen einander im Guten – Schöne Erinnerungen...
Hoffen soll der Mensch. Er frage nicht!
Harald Rockstuhl
Wir erkennen einander im Guten –

Schöne Erinnerungen tilgen nicht die Spuren eines bis zur Unkenntlichkeit verzerrten menschlichen Abbilds. Folgenschwere Gewaltakte, gesteigert noch im Krieg, erschütterten immer wieder die mühsam errungenen Überzeugungen vom Guten im Dasein. Die schwankende Welt des Unfassbaren verschonte die Idylle heimatlicher Regionen nicht.Kann sich regionales Sinnen und Trachten dennoch behaupten? Die Lebensfreude der Eichsfelder gibt eine klare Antwort, die jeder Besucher des Eichsfeldes auf Schritt und Tritt mit allen Sinnen erfasst.

Das großherzige Gefühl für die Region bewahren „Exileichsfelder“ zeitlebens und verbergen nicht, was sie von Kindesbeinen an sind. Mit dem Urbild und Ideal ihres Refugiums im Herzen leben sie in der Welt. Eine merkwürdig zielgerichtete Unruhe aber erfasst sie vor großen Ereignissen im Kirchen-jahr. Der festliche Zyklus feiert im menschlichen Leben das Gute der Welt über zwiespältige Zeiten hinaus. Im ersehnten und vollbrachten Guten erkennen wir einander wahrhaftig. Davon erzählt dieses Buch.
7,99 €

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

Format:

Produktinformationen

Artikelnummer:
SW235916
Autor:
Harald Rockstuhl
Mit:
Hartmut Mai
Verlag:
Verlag Rockstuhl
Seitenzahl:
92
Veröffentlichung:
01.01.2014
Ähnliche Artikel "Religion"
Zuletzt angesehen