Der Mensch und das Geheimnis der Zeit

Der Mensch und das Geheimnis der Zeit
Die vorliegende Arbeit stellt die Zeitauffassung Rudolf Steiners erstmals anhand einer...
Der Mensch und das Geheimnis der Zeit
Andreas Neider
Die vorliegende Arbeit stellt die Zeitauffassung Rudolf Steiners erstmals anhand einer umfänglichen Textauswahl aus seinem Gesamtwerk vor. Beim Studium der Texte wird deutlich, dass Steiner eine sich am Menschen und seiner Entwicklung orientierende Zeitauffassung ausgebildet hat, in der Zeit nicht mehr ein abstraktes Gefäß darstellt, sondern zu einem vom Menschen selbst gestalteten rhythmischen Geschehen wird.

Andreas Neider, geboren 1958, studierte Philosophie, Ethnologie, Geschichte und Politologie in Berlin. Er war 17 Jahre im Verlag Freies Geistesleben als Lektor und Verleger tätig. Seit 2002 leitet er die Kulturagentur «Von Mensch zu Mensch» und ist Referent für Medienpädagogik und digitale Medien in der Jugend- und Erwachsenenbildung. Zudem veranstaltet er die jährlichen Stuttgarter Bildungskongresse. Er ist Autor und Herausgeber mehrerer Bücher u.a.: «Medienbalance. Erziehen im Gleichgewicht mit der Medienwelt - Ein Elternratgeber», «Brauchen Jungen eine andere Erziehung als Mädchen?» und «Flucht in virtuelle Welten? Reale Beziehungen mit Kindern gestalten».

1. Die Entstehung eines neuen Verständnisses der Zeit 2. Das Erleben der Zeit im Menschen: Das Leib-Seele-Problem und die Bildung des Gedächtnisses 3. Zeitliche Dimensionen im Verhältnis zwischen Mensch und Kosmos – das Verhältnis von Dauer und Entwicklung 4. Die «Ich-Dimension» der Zeit – praktische Konsequenzen von Rudolf Steiner Zeitanschauung 5. Die meditative Erfahrung der Zeit als Zukunftsaufgabe.
34,99 €

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

Format:

Produktinformationen

Artikelnummer:
SW367992
Autor:
Andreas Neider
Wasserzeichen:
ja
Verlag:
Verlag Freies Geistesleben
Seitenzahl:
522
Veröffentlichung:
21.11.2016
ISBN:
9783772541889
Kunden haben sich ebenfalls angesehen
Per Anhalter durch die Antike
Alexander Rubel Per Anhalter durch die Antike
Der Egochrist
Boris David Seidl Der Egochrist
Plötzlich Gänsevater
Quetting, Michael Plötzlich Gänsevater
Der tanzende Elch
Walter Uwe Weitbrecht Der tanzende Elch
Pferde-Märchen
Sigrid Früh Pferde-Märchen
Tigerherz
Robin Dix Tigerherz
Auf und davon
Martina Nau Auf und davon
Wer denken will, muss fühlen
Elisabeth Beck Wer denken will, muss fühlen
Das Lächeln des Universums
Kirsten Loesch Das Lächeln des Universums
Hundstrauer
Joseph Zoderer Hundstrauer
Bitte Augen schließen
Byung-Chul Han Bitte Augen schließen
Ins Wasser geschrieben
Peter Trawny Ins Wasser geschrieben
Schiller, der Spieler
Peter-André Alt Schiller, der Spieler
Nachgeholtes Leben
Carola Dietze Nachgeholtes Leben
Die Weisheit des Shaolin
Werner Schwanfelder Die Weisheit des Shaolin
Schmerz
Reinard Knodt Schmerz
Colette
Chiara Arsego, Aymeric Vincenot Colette
Richtig im Kopf
Dante Andrea Franzetti Richtig im Kopf
Sinnenrausch
Bernd Franzinger Sinnenrausch
Der weiße Dampfer
Tschingis Aitmatow Der weiße Dampfer
Den letzten beißt der Dorsch
Ute Haese Den letzten beißt der Dorsch
Ähnliche Artikel "Geschichte"
Ähnliche Artikel "Religion"
Zuletzt angesehen