Laycock Western 161: Laycocks Job im Höllencamp

Laycock Western 161: Laycocks Job im Höllencamp
Big John Calloway, der Boss aller Kartenhaie westlich des Mississippi, dem kein Geschäft zu...
Laycock Western 161: Laycocks Job im Höllencamp
William Ryan

Big John Calloway, der Boss aller Kartenhaie westlich des Mississippi, dem kein Geschäft zu schmutzig war, um nicht die Finger hineinzustecken, war mit seiner Meute unterwegs. Er hatte eine höllische Gesellschaft um sich versammelt. Männer in dunklen Anzügen, mit bleichen Gesichtern, kalten Augen und langen, geschmeidigen Fingern: Spieler und Kartenhaie, Revolvermänner, Glücksritter und Desperados, die schon mehr als einen guten Mann aus den Stiefeln geschossen hatten. Ihr Ziel war Canyon City, der Kopf des Schienenstrangs, der sich durch das Land fraß. In Canyon City wollte Calloway noch einmal groß absahnen, doch er ahnte nicht, dass ihm dort Laycock gegenüberstehen würde, der den Stern des Eisenbahn-Marshals an seiner Weste trug ...



Laycock - allein sein Name lässt die härtesten Männer erzittern und die schönsten Frauen erschauern. Im Auftrag der Special Operations Agency, die direkt dem Innenminister in Washington unterstellt ist, erledigt er die gefährlichsten Jobs, und immer wieder begegnet er schönen Frauen, die in dem großen Mann die Erfüllung all ihrer Träume sehen ...

1,49 €

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

Format:

Produktinformationen

Artikelnummer:
SW12931
Autor:
William Ryan
Verlag:
Raidel Verlag
Seitenzahl:
100
Veröffentlichung:
01.01.2016
Ähnliche Artikel "Laycock - Kein Mann war härter"
Zuletzt angesehen