Laycock Western 97: Die Bande der wilden Bess

Laycock Western 97: Die Bande der wilden Bess
Sie überfielen Banken und Postkutschen. Sogar Eisenbahnzüge waren vor ihnen nicht sicher....
Laycock Western 97: Die Bande der wilden Bess
William Ryan
Sie überfielen Banken und Postkutschen. Sogar Eisenbahnzüge waren vor ihnen nicht sicher. Aufgrund ihrer Tollkühnheit verglich man sie mit Sam Bass und den James Brothers. Aber Bass war 1878 von den Texas Rangers erschossen worden, und Jesse James lebte als verheirateter Mann und Vater von zwei Kindern in St. Joseph/Missouri. Doch der Vergleich mit diesen legendären Banden hinkte. Es war eine Sensation, als sich herausstellte, dass die neue Bande nur aus Frauen bestand. So wurde sie selbst zur Legende: Die Horde der wilden Bess!

Laycock - allein sein Name lässt die härtesten Männer erzittern und die schönsten Frauen erschauern. Im Auftrag der Special Operations Agency, die direkt dem Innenminister in Washington unterstellt ist, erledigt er die gefährlichsten Jobs, und immer wieder begegnet er schönen Frauen, die in dem großen Mann die Erfüllung all ihrer Träume sehen ...

1,49 €

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

Format:

Produktinformationen

Artikelnummer:
SW217571
Autor:
William Ryan
Verlag:
Raidel Verlag
Seitenzahl:
100
Veröffentlichung:
01.01.2015
Kunden kauften auch
Neanderthal
Lubbadeh, Jens Neanderthal
Kunden haben sich ebenfalls angesehen
Laycock Western 206: Miss Dynamit
Matt Brown Laycock Western 206: Miss Dynamit
G.F. Barner 122 – Western
G.F. Barner G.F. Barner 122 – Western
G.F. Barner 121 – Western
G.F. Barner G.F. Barner 121 – Western
G.F. Barner 120 – Western
G.F. Barner G.F. Barner 120 – Western
Ähnliche Artikel "Laycock - Kein Mann war härter"
Zuletzt angesehen