Perry Rhodan 252: Die Welt der Regenerierten (Heftroman)

Perry Rhodan 252: Die Welt der Regenerierten (Heftroman)
Als sie in Not sind, greift Kildering ein - das "heilige Werkzeug" der kosmischen Ingenieuren......
Perry Rhodan 252: Die Welt der Regenerierten (Heftroman)
William Voltz
Als sie in Not sind, greift Kildering ein - das "heilige Werkzeug" der kosmischen Ingenieuren...



Auf der Erde hat das Jahr 2404 begonnen - und viele tausend Lichtjahre von ihr entfernt im All hat sich die Elite es Solaren Imperiums versammelt, um mit der CREST III, dem neuen Ultraschlachtschiff, in den eigentlichen Andromedanebel vorzudringen.

Dieser Vorstoß ist von Überraschungen begleitet, und er verläuft ganz anders, als Perry Rhodan und seine Gefährten es sich vorgestellt haben.

Sie landen mit der CREST III auf KA-preiswert, der fliegenden Werft, und werden von Robotern freundlich empfangen. Kalak, der kosmische Ingenieur, der durch das Auftauchen der Terraner aus einem 800 Jahre währenden Tiefschlaf erwacht, legt dann das Wunderwerk des terranischen Schiffbaus im wahrsten Sinne des Wortes "an die Kette" und stellt seine Bedingungen.

Als die Terraner Kalaks Geschichte erfahren, begreifen sie seine Beweggründe. Bevor sie jedoch mit dem Besitzer der fliegenden Werft KA-preiswert handelseinig werden können, taucht "die Armee der Biospalter" auf.

Im Vollgefühl ihrer Überlegenheit gewähren sie den Zwergen Zugang zur CREST III - und das ist ein schwerwiegender Fehler, denn die Biospalter zwingen die Mannschaft in ihren Willensbann und bemächtigen sich des Schiffes!

Perry Rhodan, Atlan und Gucky müssen ohnmächtig zusehen, wie die CREST III zur WELT DER REGENERIERTEN entführt wird...

WILLIAM VOLTZ



William, genannt "Willi" Voltz, wurde 1938 in Offenbach geboren. Wie viele seiner SF-Kollegen interessierte auch er sich schon seit frühester Kindheit für Science Fiction. Seiner ersten SF-Roman-Veröffentlichung "Sternenkämpfer", die im Herbst 1958 als Utopia-Taschenbuch erschien, gingen zahlreiche Fandom-Aktivitäten und das Schreiben vieler Kurzgeschichten voraus. 1961 wurde er zum besten Fan-Autor gewählt. Durch seine Mitgliedschaft im Science Fiction Club Deutschland (SFCD) lernte Voltz den Autor K. H. Scheer kennen, der ihm 1962 die Mitarbeit im Perry Rhodan-Team anbot. Der Autor, der mit "Das Grauen" (74) debütierte, etablierte sich recht schnell als Stammautor. Als 1969 die Schwesterserie ATLAN entstand, war Willi Voltz auch mit dabei. Zunächst schrieb er parallel zu Perry Rhodan die ATLAN-Romane, später zeichnete er für die ATLAN-Exposés verantwortlich. 1973 startete die Fantasy-Serie "Dragon" mit Voltz-Romanen.



Ab 1974 war der Exposé-Autor der Perry Rhodan-Serie und prägte die Handlung immer mehr hin zum Philosophischen. Trotz seiner Vorausplanung der Inhalte bis Mitte der 1200er Perry Rhodan-Bände hinterließ sein Tod 1984 eine große Lücke. Sein letzter PR-Roman war "Einsteins Tränen" (1165).
1,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Als Sofort-Download verfügbar

Format:

Produktinformationen

Artikelnummer:
SW335319
Autor:
William Voltz
Verlag:
Perry Rhodan digital
Seitenzahl:
64
Veröffentlichung:
01.08.2011
[To Do] Dummy

Abo- und Bundle-Optionen

Abo-Vorteile

Diese Folge ist im Rahmen eines Abos erhältlich.
Das Abonnieren einer Serie hat viele Vorteile!

Erschienene Titel / Gekauft
Angekündigte Titel / Abo

Nie wieder eine Ausgabe verpassen. Die aktuelle Folge ist automatisch in Deiner Bibliothek verfügbar - und das bereits eine Woche vor Erscheinen des Titels!

Jetzt Abo konfigurieren
Kunden kauften auch
Ähnliche Artikel "Die Meister der Insel 200-299"
Zuletzt angesehen