Schon gewusst?

Dieses Produkt ist auch als Abo verfügbar, wodurch Sie pro Episode sparen können. Erscheinungsrythmus: monatlich
  • bookmark Einzeltitel 2,99 €
Jetzt Abo konfigurieren

Sternenglanz 38 - Am Rande der Vernichtung

Am Rande der Vernichtung

[…] Cara nahm einen Schluck. »Es gibt zwei, nicht wahr? Zwei widerstreitende Kräfte! Zwei Quellen der Macht, zwei … Phänomene. Eines, das uns lockt. Das uns schützt und hilft. Und eines, das gegen ihn arbeitet. Es kann uns nicht direkt angreifen, aber es kann uns warnen, kann uns Steine in den Weg legen und kann uns vor Augen halten, wie gefährlich sein Zorn ist!« Leram starrte an Cara vorbei. Dann nickte er sehr langsam. »Darum gingen Ihre Vorfahren auch nicht, als die anderen gingen! Sie blieben, denn sie hatten sich von der einen Macht ab- und der anderen macht zugewandt. Und sie war es, welche die Verbliebenen all die Jahrhunderte unterstützte!« Molom, der dies offenbar nicht... alles anzeigen expand_more
[…] Cara nahm einen Schluck. »Es gibt zwei, nicht wahr? Zwei widerstreitende Kräfte! Zwei Quellen der Macht, zwei … Phänomene. Eines, das uns lockt. Das uns schützt und hilft. Und eines, das gegen ihn arbeitet. Es kann uns nicht direkt angreifen, aber es kann uns warnen, kann uns Steine in den Weg legen und kann uns vor Augen halten, wie gefährlich sein Zorn ist!« Leram starrte an Cara vorbei. Dann nickte er sehr langsam. »Darum gingen Ihre Vorfahren auch nicht, als die anderen gingen! Sie blieben, denn sie hatten sich von der einen Macht ab- und der anderen macht zugewandt. Und sie war es, welche die Verbliebenen all die Jahrhunderte unterstützte!« Molom, der dies offenbar nicht gewusst hatte, blickte Leram an. »Ist … das wahr?« »So steht es in den Schriften!«, gab Leram zu. »Aber wir hatten stets Zweifel, wir … Es gibt auch anderslautende Texte! Sie sagen, was ich Ihnen und Ihren Freundinnen sagte!« »Sollten Sie uns töten? Aufhalten? Auf Irrwege führen?«, fragte Cara, ohne auf diese Worte einzugehen. »Sie wussten, dass nicht die Longha durch das Portal kommen. Darum schlugen Sie auch zu. Aber als Sie erkannten, dass Sie eine Frau niedergeschlagen hatten und meine Freundinnen zudem ihre Waffen in Händen hielten, handelten sie entgegen Ihrer Order!« »Wir hatten keine explizite Anweisung!«, widersprach Leram. »Ja, wir … ich … wusste, dass nicht die Longha kommen. Und ja, ich bereute den Hieb meines Freundes, als ich Sie zu Boden gehen sah! Aber es war nicht so klar, wie Sie glauben! Diese Macht … sie spricht nicht in klaren Worten. Sie schickt Bilder. Sie sandte mir Bilder von … diesem Schiff. Und es war klar, dass es nicht sein Ziel erreichen soll!« »Was war Ihr Plan?« »Wir … hatten ein paar Dinge vorbereitet! Doch unser Zaudern und unsere … Unentschlossenheit waren unser Verderben!« Cara nahm ein Slate zur Hand und rief eine Karte auf. »Das ist möglich!«, sagte sie leise. »Sicher ist aber, dass diese Macht bereits an Ihnen zweifelte, denn das System der Haldonier liegt nicht gerade um die Ecke. Sie waren mehrere Tage unterwegs; lange, bevor wir bei Ihnen eintrafen!« »Diese Macht ist hellsichtig!«, sagte Leram leise. »Und mörderisch! Aber sie scheint nicht in der Lage, jemanden direkt anzugreifen, der unter dem Schutz des … Bruders … wie auch immer … steht! Sie kann nur intrigieren und versuchen, uns auf anderen Wegen zu schaden!« Cara nahm einen Schluck, dann stand sie auf und trat ans Fenster. »Du hättest uns warnen können!« Das Aufblitzen der Sterne, sehr kurz, aber doch gut zu erkennen, konnte sie diesmal nicht überraschen. »Captain«, drang Royos Stimme aus dem Intercom, »haben …« »Ich habe es gesehen! Es war … eine Entschuldigung!« »Für was?«, wunderte sich ihr XO. »Dafür, dass uns diese Macht etwas Wesentliches verschwiegen hat! Nämlich, dass sie einen Bruder oder eine Schwester hat, die gegen jene arbeitet, die sie suchen! So, wie sie einst gegen die Dunkelmänner intrigierte!« »Oh … verstehe! Das wird sehr spannend!« Cara lächelte. Spannend – das trifft es wohl. »Können wir nun gehen?«, fragte Molom, der noch immer auf dem Sofa saß. »Oder möchten Sie mehr wissen?« »Ich möchte sehr viel mehr wissen!«, sagte Cara. »Aber nicht jetzt, nicht hier. Sie beide, Sie werden über Ihr Wissen referieren, und zwar vor der Crew!« Sowohl Molom als auch Leram nickten ergeben. Sie wussten, dass sie bei dieser Crew in der Schuld standen. Sie hatten sie belogen. Sie hatten überlegt, wie sie Cara Fox und ihre Mannschaft vom Weg abbringen konnten. Und eben jene Crew half ihnen nun, versorgte ihre Wunden und würde ihnen helfen, eine neue Heimat zu finden. Ja, sie würden tun, was Cara Fox von ihnen forderte. Zumal dies nur ein kleiner Preis war! weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Sternenglanz 38 - Am Rande der Vernichtung"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
2,99 €

  • SW502159

Dieser Artikel ist auch als Serie verfügbar!

Nie wieder eine Ausgabe verpassen. Die aktuelle Folge landet direkt in Deiner Bibliothek.

Erschienene Titel / Gekauft
Angekündigte Titel / Abo

Kunden kauften auch

Kunden sahen sich auch an

info