Schon gewusst?

Dieses Produkt ist auch als Abo verfügbar, wodurch Sie pro Episode sparen können. Erscheinungsrythmus: monatlich
  • bookmark Einzeltitel 2,99 €
Jetzt Abo konfigurieren

Sternenglanz 43 - Besatzer und Widerständler

Besatzer und Widerständler

Die Patrouille stoppte dort, wo es einst zu den Versammlungen gekommen war. Noch immer standen mehrere große Steine am Wegesrand und luden zum Verweilen ein. Das taten die drei Soldaten auch. Sie ließen sich auf den Steinen nieder … und zogen ihre Helme aus, um sich ein wenig zu erfrischen. Das Glück ist mit den Geduldigen! Terence hatte die Botschaft verfasst. Elena sah, dass er seine Drohne bereits auf das Ziel zusteuerte. Auch sie ließ die Mücke nun auf dem Kragen des Kürass landen, dicht bei der Wirbelsäule. Anschließend ließ sie die Drohne auf die nackte Haut krabbeln und – noch bevor der Volairie... alles anzeigen expand_more




Die Patrouille stoppte dort, wo es einst zu den Versammlungen gekommen war. Noch immer standen mehrere große Steine am Wegesrand und luden zum Verweilen ein.

Das taten die drei Soldaten auch. Sie ließen sich auf den Steinen nieder … und zogen ihre Helme aus, um sich ein wenig zu erfrischen.

Das Glück ist mit den Geduldigen!

Terence hatte die Botschaft verfasst. Elena sah, dass er seine Drohne bereits auf das Ziel zusteuerte.

Auch sie ließ die Mücke nun auf dem Kragen des Kürass landen, dicht bei der Wirbelsäule. Anschließend ließ sie die Drohne auf die nackte Haut krabbeln und – noch bevor der Volairie reagieren konnte – zustechen.

Der Soldat stieß einen empörten Ruf aus, der aber in den Rufen seiner Kameraden unterging, denn sie alle waren gestochen worden.

»Was ist das hier?«, beschwerte sich der weibliche Groon. »Ist ein Nest voll Stechmücken in der Nähe?«

»Scheinbar!«, erwiderte der Volairie. Er hatte nach der Drohne geschlagen, ohne sie aber zu erwischen. Auch die beiden anderen hatten kein Glück gehabt bei dem Versuch, die Mücken zu erlegen.

»Gehen wir weiter, ehe sie uns auffressen!«, rief der männliche Groon, was zu Heiterkeit führte.

Sie wollten ihre Helme aufsetzen, doch dazu kamen sie schon nicht mehr. Die Drohnen hatten eine kleine Dosis Nano-Bots injiziert und diese hatten nur eine Aufgabe – das Bewusstsein ihrer jeweiligen Zielperson auszuschalten.

Und das taten sie auch.

»Ich … fühle mich so seltsam!«, stieß einer der Groon noch aus, ehe er zu Boden taumelte. »Dieser Stich … muss vergiftet …«

»Mir ergeht es … nicht …«

Auch der Volairie ging zu Boden, gefolgt von der weiblichen Groon.

Das alles hatte keine drei Minuten gedauert. Zudem war es sehr viel eleganter, als hätten sie versucht, die Gruppe mit Stunner auszuschalten.

»Also dann – schaffen wir sie ins Lager!« Elena turnte vom Baum. Sie eilte zu ihrer Zielperson und befestigte einen Antigrav-Chip an ihm.

Anschließend konnte sie den Mann mitsamt seiner Rüstung mühelos durch den Regenwald gleiten lassen, hin zu der geheimen Anlage.

Besser, so dachte sie, hätte es gar nicht laufen können!



E-BOOK IM E-PUB-FORMAT

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Sternenglanz 43 - Besatzer und Widerständler"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
2,99 €

  • SW553113

Dieser Artikel ist auch als Serie verfügbar!

Nie wieder eine Ausgabe verpassen. Die aktuelle Folge landet direkt in Deiner Bibliothek.

Erschienene Titel / Gekauft
Angekündigte Titel / Abo

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info