1942 – Das Labor

Thriller

Eine Frau und ihr Kampf gegen die gefährlichste Waffe der Welt. Leipzig im Juni 1942: Die Physikerin Margarete von Brühl arbeitet an der Entwicklung einer Uranmaschine. Sie ahnt nicht, wie sehr sich die Gestapo für ihre Experimente interessiert. Als es in ihrem Labor zu einer Explosion kommt, bei der ihr Assistent und heimlicher Geliebter stirbt, wird sie verhaftet – und danach von einem alten Freund befreit. Er behauptet, Mitglied einer Widerstandsgruppe zu sein und dass Margaretes Forschung dem Bau einer Atombombe dient. Gemeinsam versuchen sie mit all ihren Kräften zu verhindern, dass die Nazis an die apokalyptische Waffe gelangen ... Ein packender... alles anzeigen expand_more

Eine Frau und ihr Kampf gegen die gefährlichste Waffe der Welt.

Leipzig im Juni 1942: Die Physikerin Margarete von Brühl arbeitet an der Entwicklung einer Uranmaschine. Sie ahnt nicht, wie sehr sich die Gestapo für ihre Experimente interessiert. Als es in ihrem Labor zu einer Explosion kommt, bei der ihr Assistent und heimlicher Geliebter stirbt, wird sie verhaftet – und danach von einem alten Freund befreit. Er behauptet, Mitglied einer Widerstandsgruppe zu sein und dass Margaretes Forschung dem Bau einer Atombombe dient. Gemeinsam versuchen sie mit all ihren Kräften zu verhindern, dass die Nazis an die apokalyptische Waffe gelangen ...

Ein packender Thriller über eine Verschwörung im Dritten Reich – nach historischen Begebenheiten erzählt.

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "1942 – Das Labor"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
3,99 €

  • SW9783841230270365972

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe
  • Artikelnummer SW9783841230270365972
  • Autor find_in_page Paul Schüler
  • Autoreninformationen Paul Schüler, Jahrgang 1986, studierte in Hannover erst… open_in_new Mehr erfahren
  • Wasserzeichen ja
  • Verlag find_in_page Aufbau Digital
  • Seitenzahl 448
  • Veröffentlichung 16.08.2022
  • ISBN 9783841230270

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info