Rezensionen

Alle, die „der Teufel trägt Prada“ gelesen haben, wissen, wie hart es in der Welt der nach außen so elganten Hochglanz-Modemagazine zugeht. Cat Marnell setzt dem ganzen noch die Krone auf: Zwischen Drogen-Exzessen und Modeartikeln lebt sie ihr Leben und verliert sich immer mehr. Von diesem Leben erzählt sie nun in ihrer Autobiografie „How to Murder your Life“. Mehr lesen navigate_next

Liest man Jeffrey Archer zum ersten Mal, sind seine Bücher durchaus unterhaltsam. Nicht umsonst habe ich hier auf dem Blog schon mehrmals seine Bücher empfohlen. Die anfängliche Faszination nutzt sich aber irgendwann ab - gilt das auch hier? Mehr lesen navigate_next

Eine Tragödie führt einen jungen Mann auf den Pfad der Wissenschaft, der ihn schließlich zu einer schwerwiegenden Entscheidung nötigen wird. Mehr lesen navigate_next

Mit der dreibändigen Lytton-Saga wurde Penny Vincenci in Deutschland bekannt. Ihr aktueller Roman umfasst nun fast 900 Druckseiten. Und auch dieses Mal können wir uns wie schon bei der Lytton-Saga auf Liebe, Leidenschaft, Intrigen, Affären und ein wenig Historie freuen. Mehr lesen navigate_next

Matthis Bohnsack ist das dreizehnte Kind eines Bohnenbauern. Doch leider ist er allergisch gegen Bohnen und zu zartbesaitet, um auf dem Bauernhof anzupacken. Als ein Jahrmarkt in sein Dorf kommt, ist er fasziniert von Meister Bos Röntgenmaschine und beschließt, von zu Hause fortzulaufen. Er arbeitet von nun an als Meister Bos Assistent und kommt auf den verschiedenen Jahrmärkten mit allerlei Artisten, Künstlern und Kuriositäten in Kontakt. Mehr lesen navigate_next

Die Farbe des Goldes

comment 0 Kommentare visibility 197

Von historischen Romanen, die im Mittelalter spielen und eine Frau als Hauptfigur haben, gibt es gefühlt immer weniger Neuerscheinungen. Vielleicht auch, weil schon genug über Huren, Hexen und Hebammen geschrieben wurde und weil sich der Handlungsverlauf von Buch zu Buch immer mehr ähnelt. Mit "Die Farbe des Goldes" von Deana Zinßmeister gibt es aber endlich wieder eine Neuerscheinung, die es sich zu lesen lohnt. Mehr lesen navigate_next

Anne Jacobs landete mit der Tuchvilla-Trilogie einen Bestseller. Mit Spannung erwartet wurde deshalb ihre neue Trilogie "Das Gutshaus". Auch diese hat es inzwischen wieder auf die Bestsellerlisten geschafft - auch wenn die Trilogie inhaltlich keinesfalls an die Besonderheiten der Tuchvilla anknüpfen kann. Mehr lesen navigate_next

Die Tochter des Arztes

comment 1 Kommentare visibility 176 star star star star star_half (1)

Beurteile das Buch nicht nach seinem Cover?! Das trifft hier zu. Alles deutet darauf hin, es mit einem Arztroman zu tun zu haben, doch dieser Roman, der im Original den Titel "The Key" trägt ist weitaus mehr - und erzählt vom tragischen Schicksal einer Patientin in der Psychiatrie im England der 50er Jahre. Mehr lesen navigate_next

Wenn die Reichen und Schönen unglücklich sind, buchen Sie für viel Geld teure Wellness-Aufenthalte, um sich selbst wieder aufzubauen und weiter zu optimieren. Liane Moriarty, die Autorin von Big Little Lies, thematisiert diesen Selbstoptimierungswahn in ihrem neuen Roman Neun Fremde. Mehr lesen navigate_next

Es gibt Bücher, die sind einfach nur episch. Und sie sind zudem so besonders, dass man sie nicht nur als E-Book lesen, sondern auch als Buch im Regal stehen haben möchte. Wolgakinder zählt für mich zu diesen besonderen Büchern in 2019. Mehr lesen navigate_next

Buenos Aires 1912. Die argentinische Hauptstadt verspricht denjenigen, die die Hoffnung schon fast aufgegeben haben, ein besseres Leben. Luca di Fulvio erzählt die schicksalhafte Geschichte dreier europäischer Auswanderer. Doch dieser Roman des italienischen Bestseller-Autors ist nicht nur spannend, sondern auch gewalttätig und teilweise ein wenig skurril. Mehr lesen navigate_next

Die Geschichte der Schokoladenfabrikanten Rothmann aus Stuttgart geht weiter! Nachdem der erste Teil in Stuttgart um 1900 spielte, wählt Maria Nikolai für den zweiten Teil die „goldenen“ 1920er Jahre. Dass diese in Berlin Jahre voll Vergnügungslust und Dekadenz sind, ist hinlänglich bekannt. Umso spannender ist aber natürlich, wie Nikolai dieses berühmte Jahrzehnt fernab von Berlin, im schwäbischen Stuttgart beschreibt. Mehr lesen navigate_next

1 navigate_next
Seite 1 von 3

Filtern nach:

info