Literatur - Gender - Konfession

Literatur - Gender - Konfession
Im Zentrum des Bandes steht die Frage, inwieweit katholische Schriftstellerinnen als Produkte und...
Literatur - Gender - Konfession
Im Zentrum des Bandes steht die Frage, inwieweit katholische Schriftstellerinnen als Produkte und Produzentinnen "katholischer Weiblichkeit" zu betrachten sind. Ziel ist es, Katholikinnen als relevante Akteurinnen im gesellschaftlichen Raum sichtbar zu machen – auch jenseits kirchlicher Zuschreibungen. Es stellt sich die Frage, ob und inwieweit Diskrepanzen und/oder Adaptionen von Weiblichkeitszuschreibungen gefunden und beschrieben werden können. Der Band widmet sich neben einzelnen Autorinnen, wie z. B. Annette Kolb, Gertrud von le Fort, Ruth Schaumann, Ilse Aichinger, bislang wenig beachteten Forschungsfeldern, etwa katholischen Lyrikerinnen in Anthologien der Nachkulturkampfära, der Covergestaltung und musikalischen Adaptionen entsprechender Prosawerke. Programmatische Beiträge beschäftigen sich u. a. mit der Bedeutung der Genderperspektive für die Katholizismusforschung.

Jörg Seiler, Dr. theol., geb. 1966, ist Professor für Kirchengeschichte des Mittelalters und der Neuzeit an der Universität Erfurt.
23,99 €

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

Format:

Produktinformationen

Artikelnummer:
SW9783791772042110164
Mit:
Jörg Seiler
Wasserzeichen:
ja
Verlag:
Verlag Friedrich Pustet
Seitenzahl:
216
Veröffentlichung:
25.09.2018
ISBN:
9783791772042
Ähnliche Artikel "Religion"
Zuletzt angesehen