Dr. Daniel 60 – Arztroman

Als ihre Welt noch in Ordnung war

Dr. Daniel ist eine echte Erfolgsserie. Sie vereint medizinisch hochaktuelle Fälle und menschliche Schicksale, die uns zutiefst bewegen – und einen Arzt, den man sich in seiner Güte und Herzlichkeit zum Freund wünscht.   Mit einer heftigen Bewegung knallte Melanie Probst den Telefonhörer auf die Gabel. Ihr Gesicht war kalkweiß, in ihren Augen standen Wut und Verzweiflung. Sie hatte das dringende Bedürfnis, irgend etwas zu zerschlagen, um ihrem Frust Luft zu machen.   Die edle Blumenvase aus geschliffenem Kristall erschien ihr geeignet, vor allem weil sie ein Geschenk ihrer Zwillingsschwester war. Mit beiden Händen... alles anzeigen expand_more

Dr. Daniel ist eine echte Erfolgsserie. Sie vereint medizinisch hochaktuelle Fälle und menschliche Schicksale, die uns zutiefst bewegen – und einen Arzt, den man sich in seiner Güte und Herzlichkeit zum Freund wünscht.



  Mit einer heftigen Bewegung knallte Melanie Probst den Telefonhörer auf die Gabel. Ihr Gesicht war kalkweiß, in ihren Augen standen Wut und Verzweiflung. Sie hatte das dringende Bedürfnis, irgend etwas zu zerschlagen, um ihrem Frust Luft zu machen.





  Die edle Blumenvase aus geschliffenem Kristall erschien ihr geeignet, vor allem weil sie ein Geschenk ihrer Zwillingsschwester war. Mit beiden Händen umfaßte Melanie das kostbare Stück und schleuderte es wütend auf den Steinfußboden. Klirrend zersprang die Vase, unzählige glitzernde Glasscherben waren wie kleine Diamanten über den Boden verstreut. Melanie starrte sie an. Sie hatte gehofft, daß sie Erleichterung empfinden könnte, doch das Zerschlagen der Vase hatte ihr keine Befriedigung verschafft. Noch immer nagten Haß und Verzweiflung an ihr, und die Gewißheit, daß sie die vielen Scherben jetzt wegräumen mußte, machte sie noch wütender.





  Sie holte Schaufel und Besen und begann, die winzigen Splitter zusammenzukehren. Tränen tropften plötzlich auf den Fußboden, vermischten sich mit den Scherben und ließen sie noch deutlicher glitzern. Schaufel und Besen entglitten Melanies Händen. Schluchzend sank sie auf dem Fußboden zusammen. Spitze Glassplitter bohrten sich in ihre Knie, doch sie spürte es nicht. Die Tränenflut schien sie weg-spülen zu wollen.





  Als Melanie den Schmerz registrierte, war die Hose bereits mit Blutflecken übersät. Mühsam rappelte sich die junge Frau auf und stellte fest, daß auch ihre Hände bluteten. Überhaupt sah der Fußboden aus, als hätte hier eine Schlacht stattgefunden.





  »Melanie! Um Himmels willen…«





  Karlheinz Probst stand in der geöffneten Haustür und blickte fassungslos auf die Szene, die sich seinen Augen bot. Seine Frau, blutend und

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Dr. Daniel 60 – Arztroman"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
2,99 €

  • SW37473

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info