Dr. Daniel 58 – Arztroman

Der Schlüssel zu meinem Herzen

Dr. Daniel ist eine echte Erfolgsserie. Sie vereint medizinisch hochaktuelle Fälle und menschliche Schicksale, die uns zutiefst bewegen – und einen Arzt, den man sich in seiner Güte und Herzlichkeit zum Freund wünscht.   Die erste Patientin, die an diesem Morgen das Sprechzimmer von Dr. Robert Daniel betrat, war die pummelig wirkende Martina Greiff. Wie immer versuchte sie, ihr Übergewicht unter weiten Pullis zu verstecken, was sie aber nur noch unförmiger aussehen ließ. Heute floß ihr Gesicht auch noch vor Tränen über.   Erschrocken kam Dr. Daniel ihr entgegen und begleitete sie fürsorglich zu... alles anzeigen expand_more

Dr. Daniel ist eine echte Erfolgsserie. Sie vereint medizinisch hochaktuelle Fälle und menschliche Schicksale, die uns zutiefst bewegen – und einen Arzt, den man sich in seiner Güte und Herzlichkeit zum Freund wünscht.



  Die erste Patientin, die an diesem Morgen das Sprechzimmer von Dr. Robert Daniel betrat, war die pummelig wirkende Martina Greiff. Wie immer versuchte sie, ihr Übergewicht unter weiten Pullis zu verstecken, was sie aber nur noch unförmiger aussehen ließ. Heute floß ihr Gesicht auch noch vor Tränen über.





  Erschrocken kam Dr. Daniel ihr entgegen und begleitete sie fürsorglich zu einem der beiden Sessel, die vor seinem Schreibtisch standen.





  »Martina, was ist denn passiert?« fragte er.





  Das junge Mädchen zog ein Taschentuch hervor und versuchte die Tränen abzuwischen, doch das war ein sinnloses Unterfangen. Es strömten immer wieder neue nach.





  »Ich bin so häßlich!« stieß sie hervor.





  Dr. Daniel betrachtete das runde Gesicht, das eigentlich recht hübsch war, wenn es nicht gerade – wie jetzt – vom Weinen völlig rot und verquollen war.





  »Das stimmt nicht, Martina«, widersprach Dr. Daniel ruhig. »Du bist nicht häßlich.«





  »Sehen Sie mich doch an!« verlangte Martina. »Ich bin sechzehn und muß Kleidergröße 42 kaufen.« Wieder begann sie zu schluchzen und sank auf dem Sessel in sich zusammen. »Die anderen sind alle so hübsch, nur ich…« Vor lauter Weinen konnte sie nicht mehr weitersprechen.





  »Eines gleich mal vorweg, Martina, eine gute Figur hat mit Schönheit nichts zu tun«, entgegnete Dr. Daniel. »Allerdings verstehe ich sehr gut, daß du schlanker sein möchtest.« Er ging vor Martina in die Hocke, um ihr ins Gesicht sehen zu können. »Du weißt selbst, wie oft ich dich schon bei einer Diät unterstützen wollte.«





  Martina nickte traurig. »Ich habe nie durchgehalten.« Ihre Stimme war dabei kaum mehr als ein Flüstern. »Ich

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Dr. Daniel 58 – Arztroman"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
2,99 €

  • SW40243

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info