Dramatische Rundschau 02

Eine Quote für neue Dramatik! So lautet die Forderung der ersten Dramatischen Rundschau. Weil das Zeitgenössische auf großen Theaterbühnen gezeigt werden will! Denn das Drama bebt weiter. Auch in der Dramatischen Rundschau 02: Ebru Nihan Celkan, Eleonore Khuen-Belasi, Annalena Küspert, Svealena Kutschke, Jakob Nolte, Ewald Palmetshofer, Thomas Perle und Nele Stuhler haben Theatertexte geschrieben, die sich schmerzhaft schön mit Gegenwart auseinandersetzen. In Band 2 der Dramatischen Rundschau sind abgedruckt: Ebru Nihan Celkan: Last Park Standing / Eleonore Khuen-Belasi: ruhig blut / Annalena Küspert: Juri / Svealena Kutschke: zu unseren... alles anzeigen expand_more

Eine Quote für neue Dramatik! So lautet die Forderung der ersten Dramatischen Rundschau. Weil das Zeitgenössische auf großen Theaterbühnen gezeigt werden will! Denn das Drama bebt weiter. Auch in der Dramatischen Rundschau 02: Ebru Nihan Celkan, Eleonore Khuen-Belasi, Annalena Küspert, Svealena Kutschke, Jakob Nolte, Ewald Palmetshofer, Thomas Perle und Nele Stuhler haben Theatertexte geschrieben, die sich schmerzhaft schön mit Gegenwart auseinandersetzen.





In Band 2 der Dramatischen Rundschau sind abgedruckt:


Ebru Nihan Celkan: Last Park Standing / Eleonore Khuen-Belasi: ruhig blut / Annalena Küspert: Juri / Svealena Kutschke: zu unseren füßen, das gold, aus dem boden verschwunden / Jakob Nolte: Die Glücklichen und die Traurigen / Ewald Palmetshofer: Die Verlorenen / Thomas Perle: karpatenflecken / Nele Stuhler: Gaia googelt nicht





#dasdramalebt






Jakob Nolte

Jakob Nolte wurde 1988 in Barsinghausen am Deister geboren. Am Landestheater Salzburg kamen sein Stück ›Agnes‹ und die Bearbeitung der C.W. Gluck-Oper ›Die Pilger von Mekka‹ zur Uraufführung. Gemeinsam mit Michel Decar entstanden die Stücke ›Helmut Kohl läuft durch Bonn‹ (UA Theater Bonn) und ›Das Tierreich‹, welches zum Heidelberger Stückemarkt 2014 eingeladen und mit dem Brüder Grimm-Preis des Landes Berlin gekürt wurde. Mit ›Gespräch wegen der Kürbisse‹ wurde Jakob Nolte zu den Autorentheatertagen 2016 nach Berlin eingeladen.






Ewald Palmetshofer

Ewald Palmetshofer, geboren 1978 in Linz, studierte in Wien Theologie und Philosophie/Psychologie auf Lehramt. 2008 wurde er in der Kritikerumfrage von Theater heute zum Nachwuchsdramatiker des Jahres gewählt und erhielt den Dramatikerpreis des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft. ›wohnen. unter glas‹ wurde für den Nestroy-Preis 2008 in der Kategorie Bester Nachwuchs nominiert. ›hamlet ist tot. keine schwerkraft‹ und ›faust hat hunger und verschluckt sich an einer grete‹ wurden 2008 bzw. 2010 zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen (uraufgeführt 2007 bzw. 2009, Schauspielhaus Wien, Regie: Felicitas Brucker). 2010 wurde ›tier. man wird doch bitte unterschicht‹ am Staatsschauspiel Dresden uraufgeführt (Regie: Simone Blattner). 2011 wurde Palmetshofer mit dem Förderpreis der Stadt Wien in der Sparte Literatur ausgezeichnet. 2012 fand die Uraufführung von ›räuber.schuldengenital‹ (Regie: Stephan Kimmig) am Wiener Akademietheater statt, wo 2015 auch ›die unverheiratete‹ uraufgeführt wurde.





DE weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Dramatische Rundschau 02"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
16,99 €

  • SW9783104912905450914

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe
  • Artikelnummer SW9783104912905450914
  • Autor find_in_page Ebru Nihan Celkan, Eleonore Khuen-Belasi, Annalena Küspert, Svealena Kutschke, Jakob Nolte, Ewald Palmetshofer, Thomas Perle, Nele Stuhler
  • Mit find_in_page Friederike Emmerling, Oliver Franke, Stefanie Lieven, Barbara Neu, Bettina Walther
  • Autoreninformationen Jakob Nolte wurde 1988 in Barsinghausen am Deister geboren. Am… open_in_new Mehr erfahren
  • Wasserzeichen ja
  • Verlag find_in_page FISCHER E-Books
  • Seitenzahl 616
  • Veröffentlichung 28.10.2020
  • ISBN 9783104912905

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info