Knowledge-Management

Chancen und Risiken der Kommerzialisierung von Wissen

Inhaltsangabe:Einleitung: Ziel dieser Arbeit ist es, Wissen sowohl als Ressource im Produktionsprozeß zu verstehen und aufzuzeigen wie es effizient eingesetzt wird, als auch Wissen zumindest als wesentlichen Bestandteil des Endproduktes bzw. einer Dienstleistung zu interpretieren. Es soll aufgezeigt werden, wie Unternehmen diese wichtige Ressource besser nutzen und wie eine deutliche Fokussierung auf diese Ressource zu einer revolutionären Veränderung der Produkte, Märkte und der Ökonomie führt. Dabei gilt es einen Ablauf zu beschreiben, der von einem Management des Wissens, dem Knowledge-Management über wissensbasierte Produkte zu einer... alles anzeigen expand_more

Inhaltsangabe:Einleitung:

Ziel dieser Arbeit ist es, Wissen sowohl als Ressource im Produktionsprozeß zu verstehen und aufzuzeigen wie es effizient eingesetzt wird, als auch Wissen zumindest als wesentlichen Bestandteil des Endproduktes bzw. einer Dienstleistung zu interpretieren. Es soll aufgezeigt werden, wie Unternehmen diese wichtige Ressource besser nutzen und wie eine deutliche Fokussierung auf diese Ressource zu einer revolutionären Veränderung der Produkte, Märkte und der Ökonomie führt. Dabei gilt es einen Ablauf zu beschreiben, der von einem Management des Wissens, dem Knowledge-Management über wissensbasierte Produkte zu einer Knowledge-based-economy und somit zu einer Kommerzialisierung des Wissens führt, um dann die Potentiale der Entwicklung gegenüber zu stellen.

Gang der Untersuchung:

Zunächst werden sowohl die definitorischen Grundlagen des Wissens, als auch eine Abgrenzung der traditionell allzu oft synonym gebrauchten Begriffe Daten, Information und Wissen in einem Kontext der sie in ihrer ökonomischen Bedeutung begleitenden Technologie dargestellt, um dann eine Abgrenzung des insbesondere in dieser Arbeit zugrunde gelegten Verständnisses von Wissensmanagement zu geben. Anschließend wird Wissen als Ressource auf Unternehmensebene betrachtet, um aufzuzeigen, wie ein optimaler Einsatz in Verbindung mit anderen Managementtheorien zu einer weiteren Teilung der ökonomischen Sektoren führen wird, wodurch Wissen zum Produkt wird. Im folgenden gilt es, basierend auf den Produkteigenschaften, die Potentiale der Entwicklung zu beschreiben, um abschließend einen Ausblick geben zu können.



Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:

1.Einleitung1

1.1Wissen und Wissensmanagement1

1.2Problemstellung2

1.3Gang der Untersuchung3

2.Grundlagen und Technologien4

2.1Daten und Datenerfassung4

2.2Information und Informationsverarbeitung5

2.3Wissen und wissensbasierte Systeme - KI6

2.4Wissensmanagement8

2.4.1Beschreibung8

2.4.2Gestaltungsdimensionen des Wissensmanagements9

2.4.3Modelle des Wissensmanagements11

3.Betrachtung von Wissen auf Unternehmensebene18

3.1Ausprägungsformen des Wissens und die entsprechenden Methoden des Wissensmanagements18

3.1.1Darstellung der Ausprägungsformen18

3.1.2Gegenüberstellung ausgewählter Ausprägungsformen18

3.1.2.1Erfahrungswissen versus Rationalitätswissen18

3.1.2.2Aktuelles Wissen versus zukünftiges Wissen20

3.1.2.3Internes Wissen versus externes Wissen22

3.1.2.4Implizites versus explizites […]



Inhaltsangabe:Einleitung:

Ziel dieser Arbeit ist es, Wissen sowohl als Ressource im Produktionsprozeß zu verstehen und aufzuzeigen wie es effizient eingesetzt wird, als auch Wissen zumindest als wesentlichen Bestandteil des Endproduktes bzw. einer Dienstleistung zu interpretieren. Es soll aufgezeigt werden, wie Unternehmen diese wichtige ...

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Knowledge-Management"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
38,00 €

  • SW9783832416874

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe
info