Das Prinzip E-Book

Die Digitalisierung von Literatur ist bezogen auf den momentanen Wandel der Buchbranche eines der meistdiskutierten Stichworte. E-Books haben in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen und sind vom heutigen Buchmarkt nicht mehr wegzudenken. Bei der rasanten Entwicklung und Etablierung von digitaler Literatur darf auch deren Untersuchung nicht zu kurz kommen. Vorher nur gedruckt und somit analog vorhandene Literatur wird im Rahmen der Digitalisierung in eine neue Form gewandelt, die einige Unterschiede, beispielsweise in Gestaltung, aufweist. Diese Unterschiede lassen die Frage stellen, ob E-Books generell der Medienform Buch angehörig sind oder eine eigene Medienform bilden. Hierbei ist... alles anzeigen expand_more
Die Digitalisierung von Literatur ist bezogen auf den momentanen Wandel der Buchbranche eines der meistdiskutierten Stichworte. E-Books haben in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen und sind vom heutigen Buchmarkt nicht mehr wegzudenken. Bei der rasanten Entwicklung und Etablierung von digitaler Literatur darf auch deren Untersuchung nicht zu kurz kommen. Vorher nur gedruckt und somit analog vorhandene Literatur wird im Rahmen der Digitalisierung in eine neue Form gewandelt, die einige Unterschiede, beispielsweise in Gestaltung, aufweist. Diese Unterschiede lassen die Frage stellen, ob E-Books generell der Medienform Buch angehörig sind oder eine eigene Medienform bilden. Hierbei ist auffällig, dass ein Unterschied zwischen klassischen E-Books und enhanced E-Books besteht. Während unter klassischen E-Books die Umwandlung von analoger Literatur in digitale verstanden wird, charakterisiert die Multimedialität enhanced E-Books. Diese sind durch Audio,- Film- und Animationsanteile bereichert und verlangen somit eine andere Form der Rezeption.

Hilke-Gesa Bußmann, geboren 1990 in Norddeutschland, macht seit 2009 mit dem Studium der Germanistik an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main ihre Leidenschaft Literatur zum Beruf. Besondere Aufmerksamkeit schenkt sie dabei dem Thema Digitalisierung von Literatur, E-Books und den Veränderungen des aktuellen Buchmarkts. Seit 2005 arbeitet sie an belletristischen Werken. 2011 veröffentlichte sie ihren Debütroman Lieb mich!. Mit Die Legenden der Weltentaucher begab sie sich 2012 erstmals in den Bereich Self-Publishing.

Vorwort 1. Digitale Literatur - Kein neues Phänomen 2. E-Book ist nicht gleich E-Book 2.1. Das klassische E-Book 2.2. Das multimediale E-Book 3. Das E-Book als eigenständiges Medium 3.1. Audio und Videoelemente 3.2. Interaktivität 3.2.1. Verbindung zu Games 3.2.2 Social Reading 3.2.3. Linearität 3.3. Intertextualität 4. Ausblick 5. Literaturverzeichnis 6. Abbildungsverzeichnis weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Das Prinzip E-Book"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
4,99 €

  • SW320630
  • Artikelnummer SW320630
  • Autor find_in_page Hilke-Gesa Bußmann
  • Autoreninformationen Hilke-Gesa Bußmann, geboren 1990 in Norddeutschland, macht seit… open_in_new Mehr erfahren
  • Wasserzeichen ja
  • Verlag find_in_page Fleet Street Press
  • Seitenzahl 23
  • Veröffentlichung 09.10.2012
  • ISBN 9783980193283

Kunden kauften auch

Kunden sahen sich auch an

info