Gedankenspiele 13

Planwirtschaft Landeier Städter Medienmächtige Freiheit Wachstum in Qualität Linke Lügen Egoismus Kinder Alleinerziehende Mütter Linker Dshihad Zinsen Facebook

Unser Thema diesmal dreht sich um Freiheit. Freiheit ist offensichtlich die Voraussetzung für alles. Menschen in Gefängnissen, geistigen wie dinglichen, verlieren alles: jede Motivation, ohne Gestaltungsfreiheit ihren Gestaltungswillen, ohne Möglichkeit zu Weiterentwicklung und Expansion ihre Freude am Leben, ohne die Möglichkeit sich frei auszudrücken ihre Individualität und damit ihre Menschlichkeit ansich. Sie werden zu Drohnen, grauen, willenlosen Robotern, zu Sklaven. Die Freiheit ist heute mehr bedroht als seit langem. Die Ritter der NWO, jener Weltordnung, die bezeichnenderweise ein Jahr nach dem Niedergang des Kommunismus von George Bush in Washington ausgerufen wurde ist... alles anzeigen expand_more
Unser Thema diesmal dreht sich um Freiheit. Freiheit ist offensichtlich die Voraussetzung für alles. Menschen in Gefängnissen, geistigen wie dinglichen, verlieren alles: jede Motivation, ohne Gestaltungsfreiheit ihren Gestaltungswillen, ohne Möglichkeit zu Weiterentwicklung und Expansion ihre Freude am Leben, ohne die Möglichkeit sich frei auszudrücken ihre Individualität und damit ihre Menschlichkeit ansich. Sie werden zu Drohnen, grauen, willenlosen Robotern, zu Sklaven.



Die Freiheit ist heute mehr bedroht als seit langem. Die Ritter der NWO, jener Weltordnung, die bezeichnenderweise ein Jahr nach dem Niedergang des Kommunismus von George Bush in Washington ausgerufen wurde ist keine westliche freiheitliche Weltordnung, keine Amerikanische Weltordnung.



Seit Jahren zeigen alle Vertreter dieser Richtung, etwa Merkel in Deutschland, diverse Marionetten in Frankreich, aber auch deren Intimfeinde, wie Putin in Russland und Trump in den USA, worauf sie abzielen: die NWO ist nichts weiter als die Idee des Kommunismus im neuen Gewande. Wie die Verfechter dieses faschistischen Sklavensystems es bewerkstelligt haben, nun die USA als (Militär-)Maschine zur Durchsetzung ihrer kranken Ziele einzuspannen, das berichten wir in der Reihe Gedankenspiele in einer Unzahl von Detailbeobachtungen. Eckpunkte mögen sein: die Einrichtung der FED 1913, der 1. Weltkrieg 1914, die Unterwerfung Deutschlands im Rahmen des 2. Weltkriegs und damit des mächtigsten Landes Europas, die Abschaffung der Demokratie in den USA durch die Ermordung Kennedys 1963 und schließlich die Entfesselung eines halb-kalten Krieges gegen den Islam seit dem 11. September 2001. Im Rahmen dessen, die Zerstörung aller arabischen Länder in Nordafrika und dem Nahen Osten, die Kriegstreiberei gegen den Iran, sowie besonders entlarvend, weil besonders wenig verständlich, gegen Russland und natürlich die Überfremdung ganz Europas mit Millionen unbewaffneter Invasionstruppen aus Drittweltländern, um Europa kulturell, wirtschaftlich und zivilisatorisch zu vernichten.



All diese Entwicklungen bedrohen unsere Freiheit aufs intimste. All diese Entwicklungen wollen eine Eine-Welt-Regierung unter Führung der Zionisten herbeiführen, in denen alle anderen Menschen, die diese faschistische Gruppe als Gojim (Ungeziefer) bezeichnet, ihnen als Sklaven dienen.



### Planwirtschaft



Für den Kunden, den Konsumenten, den Nachfrager ist eine Situation die mit weitem Abstand die schlechteste von allen: das Monopol des Anbieters. Denn dann diktiert der Anbieter nicht nur den Preis, sondern auch die Qualität. Und in der Planwirtschaft sind alle Anbieter _immer_ Monopolisten. Ergo: die Planwirtschaft ist das schlechtest denkbare Wirtschaftssystem von allen.



### Stadt Land Fluss



Menschen auf dem Land denken grundlegend anders, als in der Stadt. Denn sie müssen mit ihrem Umfeld weiterleben. In der Stadt sucht man sich einfach neue Menschen…



### Beweiskette geschlossen



Wer Milliarden für Medien ausgibt, der investiert dieses Geld nicht nur der schönen Gewinne wegen, oder gar um die Welt mit objektiver Information zu beglücken. Information ist Macht. Und vor allem dafür lohnt es sich, Milliarden auszugeben …



### Freiheit



Die Freiheit, die echte Freiheit, hat einen bedeutenden Mangel: sie räumt auch – sogar – ihren Feinden die Freiheit ein, sich zu produzieren.



### Wachstum



Die Linken nölen, unendliches Wachstum sei in einer endlichen Welt unmöglich. Das mag sein, aber darum geht es bei Wachstum gar nicht. Es geht nicht um immer mehr, sondern auch um immer besser… und da sind die Entfaltungsmöglichkeiten nahezu grenzenlos. Und dann haben wir noch gar nicht über die IT gesprochen… augenscheinlich von Links ein weiteres Argument aus der Mottenkiste der Verdummung.



### Linke Lügen



Warum lügen die Linken so viel mehr als die Konservativen, sogar mehr als die Rechten? Es liegt in ihrer Ideologie. In ihrer DNA. Sie können nicht anders.



### Egoismus



Für die Idee eines verantwortungsvollen Umgangs mit den eigenen Interessen in der Ballance zwischen Altruismus und purem Egoismus gibt es kein Wort. Und das ist schlecht, denn jeder Begriff, der keinen Namen hat, also kein eigenes Wort, ist nur unter großen Widerständen denkbar.



### Die Angst der Linken vor der Freiheit



Freiheit macht Angst. Aber ohne Freiheit ist alles nichts. Aber die Linken geben sich dieser Angst hin und wollen Regeln und Gesetze und Einschränkungen der Freiheit bis zur Diktatur. Warum eigentlich?



### Alleinerzogene Kinder



Die Ideologie will die Abschaffung des Mannes und des Vaters sowieso. Die Mutter allein könne ihre Kinder angemessen großziehen. Die Statistik dessen, was aus solchen ’alleinerzogenen Kindern’ ohne Vater dann wird, spricht aber eine gang andere Sprache…



### Und siehe…



…ich sende Euch wie die Wölfe unter die Schafe. Der Ostblock hat seine indoktrinierten Dshihadisten des Kommunismus über den Westen ergossen. Und nun, drei Jahrzehnte der Vermischung später, zeigt sich das Ergebnis: Klassenkampf, Extremismus, ein kriminelles Aufbegehrten Linker Ideologie… nur ein Zufall?



### Warum die Zinsen nicht steigen werden



Auch Zinsen sind kein willkürlicher Parameter der Volkswirtschaft. Gesetzt werden sie von der Zentralbank, aber früher mit ganz anderen Zielen als heute. Heute will die selbsternannte Geld-Elite nur eines: abschöpfen, stehlen, ausnehmen, wo immer sie kann. Und Zinsen sind der Goldesel, den sie dazu benutzen. Weil es so undurchsichtig ist und es kaum einer merkt. weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Gedankenspiele 13"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
7,99 €

  • SW579665
  • Artikelnummer SW579665
  • Autor find_in_page Leonard Löwe
  • Autoreninformationen Leonard Löwe ist Ingenieur, Wissenschaftler, Dozent für… open_in_new Mehr erfahren
  • Verlag find_in_page Denk-Verlag.de
  • Seitenzahl 200
  • Veröffentlichung 22.11.2019

Kunden kauften auch

Kunden sahen sich auch an

info