Privatisierung im Gesundheitswesen

Privatisierung im Gesundheitswesen
Die Leistungsausgaben für Gesundheit steigen rapide an, der demografische Wandel verschärft die...
Privatisierung im Gesundheitswesen
Wulf Rössler
Die Leistungsausgaben für Gesundheit steigen rapide an, der demografische Wandel verschärft die Situation noch zusätzlich. Stetig wachsende Leistungserwartungen sind mit limitierten und teils sogar schwindenden Ressourcen nicht erfüllbar. Wie viel Privatisierung braucht das deutsche Gesundheitswesen, um den gegenwärtigen und künftigen Herausforderungen adäquat begegnen zu können? Der Band geht unter anderem der Frage nach, inwieweit durch Privatisierung Innovationen im Gesundheitswesen ermöglicht werden können und ob ökonomisch unattraktive Aufgaben und Patienten durch diesen Prozess womöglich auf der Strecke bleiben.

Prof. Dr. Wulf Rössler, langjähriger Klinikdirektor und Vorsteher an der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich (PUK), lehrt an der Leuphana Universität Lüneburg und an der Universität Sao Paulo. Holm Keller M.A. MPA ist Hauptberuflicher Vizepräsident für Innovations-Inkubator und Universitätsentwicklung an der Leuphana Universität Lüneburg. Dr. rer. med. Jörn Moock ist für die Koordination und operative Leitung im Kompetenztandem "Vernetzte Versorgung" an der Leuphana Universität Lüneburg verantwortlich.
26,99 €

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

Format:

Produktinformationen

Artikelnummer:
SW241389.1
Autor:
Wulf Rössler
Mit:
Wulf Rössler, Holm Keller, Jörn Moock, Leuphana Universität Lüneburg
Wasserzeichen:
ja
Verlag:
Kohlhammer Verlag
Seitenzahl:
177
Veröffentlichung:
18.12.2014
ISBN:
9783170248526
Ähnliche Artikel "Medizin"
Zuletzt angesehen