Das Spiel in der heilpädagogischen Arbeit

Das Spiel in der heilpädagogischen Arbeit
Die Einbeziehung des kindlichen Spiels in heilpädagogische Förderangebote hat eine lange...
Das Spiel in der heilpädagogischen Arbeit
Barbara Schroer, Elke Biene-Deißler, Heinrich Greving
Die Einbeziehung des kindlichen Spiels in heilpädagogische Förderangebote hat eine lange Tradition. Unter dem Leitbild der Inklusion wird die Spielpädagogik sogar noch an Gewicht als zentrales Konzept gewinnen: Das Spiel erweist sich dann als Ort der Begegnung zwischen Kindern mit und ohne heilpädagogischen Förderbedarf. Das Buch liefert eine philosophisch basierte und neuropsychologisch orientierte Einführung in das Grundphänomen Spiel. Die Spielentwicklung & auch unter erschwerten Bedingungen & wird anhand der relevanten Spielformen wie Funktions-, Rollen-, Konstruktions- und Regelspiel differenziert dargestellt. Der Text zeigt auf, wie über die förderdiagnostische Spielbeobachtung und -auswertung Spielformen (weiter)entwickelt und Spielmaterialien ausgewählt, letztendlich heilpädagogische Spielräume gestaltet werden können. Das Buch führt anschließend in etablierte spielbasierte Handlungskonzepte wie die "Heilpädagogische Übungsbehandlung" und die "Heilpädagogische Spieltherapie" ein.

Barbara Schroer ist als Heilpädagogin in einem Sozialpädiatrischen Zentrum tätig und hat einen Lehrauftrag an der Katholischen Hochschule (KatHO) in Münster. Elke Biene-Deißler ist Heilpädagogin und Supervisorin im Ruhestand. Professor Dr. Heinrich Greving lehrt an der Katholischen Hochschule (KatHO) in Münster sowie an der Universität Hamburg.
28,99 €

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

Format:

Produktinformationen

Artikelnummer:
SW13956.1
Autor:
Barbara Schroer, Elke Biene-Deißler, Heinrich Greving
Mit:
Heinrich Greving
Wasserzeichen:
ja
Verlag:
Kohlhammer Verlag
Seitenzahl:
192
Veröffentlichung:
14.09.2016
ISBN:
9783170258921
Ähnliche Artikel "Pädagogik"
Zuletzt angesehen