Entdeckungen in Mexiko

Fassung in aktueller Rechtschreibung Lesen Sie hier 48 seiner gelungensten Reportagen und Essays aus Mexiko. Kisch, der 1939 nach Mexiko ins Exil floh, berichtet anschaulich und unterhaltsam, wie nur er es konnte, über Land und Leute. Seiner Zeit und seinen persönlichen Erfahrungen geschuldet, hat er dabei immer ein Auge auf die Ausgebeuteten und Verlorenen, derer es auch in Mexiko nicht mangelt. Er schreibt über Entwicklungen im Gesundheitswesen genauso wie über Reformen in der Landwirtschaft, aber auch über Vulkane, Kakteen und Erdbeben. Kurz: Der "rasende Reporter" ist wieder einmal in seinem Element. "Reportage ist eine sehr ernste, sehr schwierige,... alles anzeigen expand_more

Fassung in aktueller Rechtschreibung

Lesen Sie hier 48 seiner gelungensten Reportagen und Essays aus Mexiko.

Kisch, der 1939 nach Mexiko ins Exil floh, berichtet anschaulich und unterhaltsam, wie nur er es konnte, über Land und Leute. Seiner Zeit und seinen persönlichen Erfahrungen geschuldet, hat er dabei immer ein Auge auf die Ausgebeuteten und Verlorenen, derer es auch in Mexiko nicht mangelt.

Er schreibt über Entwicklungen im Gesundheitswesen genauso wie über Reformen in der Landwirtschaft, aber auch über Vulkane, Kakteen und Erdbeben. Kurz: Der "rasende Reporter" ist wieder einmal in seinem Element.

"Reportage ist eine sehr ernste, sehr schwierige, ungemein anstrengende Arbeit, die einen ganzen Kerl erfordert. Kisch ist so einer." [Kurt Tucholsky]

Mit 107 Fußnoten

Null Papier Verlag



Egon Erwin Kisch (eigentlich Egon Kisch; 1885-1948) war ein deutschsprachiger Schriftsteller, Journalist und Reporter. Er gilt als einer der bedeutendsten Reporter in der Geschichte des Journalismus. Nach dem Titel eines seiner Reportagebände ist er auch als "der Rasende Reporter" bekannt.



Geschichten mit dem Mais

Ein Vulkan bricht aus

Kolleg: Kulturgeschichte des Kaktus

I. Heraldik

II. Bildende Kunst

III. Literatur

IV. Geschichte

V. Manufakturwesen

VI. Revolutionsgeschichte

VII. Industrie

VIII. Pharmakologie

IX. Ethnografie

X. Gastronomie

XI. Hydrologie

XII. Dialektik

Der Nibelungenhort von Mexiko

I. Wie man den Schatz fand

II. Das Gold flüchtet

III. Das große Suchen

Interview mit den Pyramiden

I

II

III

IV

V

VI

VII

"Nicht jedem Volke ward solches getan …"

Das verteilte Baumwolland

Maximilian von Habsburg und Karl Marx

Landschaft, geschaffen um des Silbers willen

Liebe und Lepra

Mineral der motorisierten Menschheit

Agavenhain in der Kaschemme

I

II

Fragen, nichts als Fragen auf dem Monte Albán

An der Kräuterbude

Der Mensch im Kampf der Hähne

Geschäftsreise

Indiodorf unter dem Davidstern

Mexikoforschung bei den Nazis

Verwirrung einer Kaiserin

Zum Geburtstag des feuerspeienden Bergs

Bonanza oder die Prinzen der glücklichen Strähne

Wirtschaftliches Feuilleton über Torreón

Was immer der Peyote sei …

Der Hafen der Seeräuber

Der Kaugummi, erzählt vom Ende bis zum Anfang

Die fetten und die mageren Jahre der Stricke

Die Vanille-Indianer

Die Petroleumleitung

I

II

Der Kaspar Hauser unter den Nationen

Versuch einer Beschreibung von Chichen Itza

Sportbetrieb bei den alten Mayas

Teoberto Maler, ein Mann in verzauberter Stadt

Marktnotierungen

Erlebnisse beim Erdbeben

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Entdeckungen in Mexiko"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
1,99 €

  • SW9783962817053110164.1

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe
info