Sterben war gestern

Kriminalroman

Kriminalhauptkommissarin Inge Nowak entgeht nur knapp einem Anschlag; die Folgen führen sie in eine psychosomatische Klinik an der Ostsee. Statt ihr Trauma therapeutisch aufzuarbeiten, steht sie vor mysteriösen Verbrechen: Zuerst wird ihre Tischnachbarin ermordet aufgefunden, dann verschwindet eine Patientin auf dem Nachhauseweg spurlos und deren Schwester wird kaltblütig erschossen. Der zuständige Rostocker Hauptkommissar Erich Werle fällt während der Ermittlungen aus und Inge Nowak übernimmt seine Arbeit inoffiziell: Gemeinsam mit der unerfahrenen Oberkommissarin Eberstätter und ihrem unter einem Burn-out leidenden Mitpatienten Ewald Klee gerät Nowak in ein unüberschaubares Geflecht von... alles anzeigen expand_more
Kriminalhauptkommissarin Inge Nowak entgeht nur knapp einem Anschlag; die Folgen führen sie in eine psychosomatische Klinik an der Ostsee. Statt ihr Trauma therapeutisch aufzuarbeiten, steht sie vor mysteriösen Verbrechen: Zuerst wird ihre Tischnachbarin ermordet aufgefunden, dann verschwindet eine Patientin auf dem Nachhauseweg spurlos und deren Schwester wird kaltblütig erschossen. Der zuständige Rostocker Hauptkommissar Erich Werle fällt während der Ermittlungen aus und Inge Nowak übernimmt seine Arbeit inoffiziell: Gemeinsam mit der unerfahrenen Oberkommissarin Eberstätter und ihrem unter einem Burn-out leidenden Mitpatienten Ewald Klee gerät Nowak in ein unüberschaubares Geflecht von Betrug, Erpressung und Auftragsmord: Wonach hat die junge Journalistin Ellen Weyer gesucht – ist sie auf der Flucht oder auf der Jagd? Weshalb musste die Anwältin Lydia Kronberg sterben? Welche Rolle spielt der Fotograf Jens Wiskamp? Und was haben die drei mit dem Tod von Angela Esser in der Klinik zu tun? Corinna Waffender gewährt stilsicher tiefe Einblicke in die Abgründe der menschlichen Seele und verwischt gekonnt die vermeintlich klare Grenze zwischen Täter und Opfer: gewagt, spannend und mit genau der richtigen Prise humorvoller Distanz.

Kriminalhauptkommissarin Inge Nowak entgeht nur knapp einem Anschlag; die Folgen führen sie in eine psychosomatische Klinik an der Ostsee. Statt ihr Trauma therapeutisch aufzuarbeiten, steht sie vor mysteriösen Verbrechen: Zuerst wird ihre Tischnachbarin ermordet aufgefunden, dann verschwindet eine Patientin auf dem Nachhauseweg spurlos und ... weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Sterben war gestern"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
9,99 €

  • SW9783896565181

Kunden kauften auch

Kunden sahen sich auch an

info