Komma zum Punkt

Komma zum Punkt
Berlin als Großstadt und Metropole ist schon oft besungen, verdichtet und beschrieben worden. Nun...
Komma zum Punkt
Rainer Holl, Anselm Neft, David Friedrich, Katharina Huboi, Petra Lampe, Veronika Rieger, Paul Bokowski, Tanasgol Sabbagh, Christian Ritter, Bas Böttcher, Annette Flemig, Frank Klötgen, Rede Vux, Tillmann Birr, Gauner, Volker Stübing, Yusuf Rieger, Sebastian Lehmann, Marcos Rosado, Paul Hoffmann, Insa Kohler, Sulaiman Masomi, Michael Bittner, Chriss Lyasann, Lars Ruppel, Jan Lorenzen, Dominik Erhard, Olga Lakritz, Yo-Pa Schneider, Birdy, Julian Heun, Felix Bellermann, Maik Martschinkowsky, Karst
Berlin als Großstadt und Metropole ist schon oft besungen, verdichtet und beschrieben worden. Nun zieht die Berliner Poetry-Slam-Szene nach, eine der lebendigsten Deutschlands, und widmet dem "Dicken B" eine eigene Textsammlung – passend zum 25. Jubiläum von Poetry Slam in Deutschland. 46 Bühnenliteratinnen und -literaten berichten von ihren Erkundungen der Hauptstadt. Sie verorten ihr Lebensgefühl in den Kiezen, in denen sie auch auf der Bühne stehen, sie halten die Skurrilitäten und Absonderlichkeiten des urbanen Lebens fest und sparen das Hadern mit dem Leben zwischen U-Bahn und Touristenmassen, zwischen Party, Extravaganz und ewigem Werden nicht aus. In diesem Sammelband finden sich all die Bühnentexte, in denen Berlin seine Spuren hinterlassen hat oder gar heimlicher Hauptdarsteller ist. In Berlin nahm auch die deutschsprachige Poetry-Slam-Bewegung 1994 ihren Ausgangspunkt. Ein Grund mehr für dieses Buch, das eine Liebeserklärung an Berlin ist, auch eine Abrechnung, vor allem aber eine großartige Hommage an die Stadt und ihre Insassen.

Aron Boks (geboren 1997 in Wernigerode) lebt in Berlin als Slam-Poet und -Veranstalter. Er ist Mitglied der Lesebühne "Style" und produziert den Podcast "Turmtalk ". 2018 erschien sein erster Roman "Dieses Zimmer ist bereits besetzt" (Unsichtbar Verlag), kurz darauf folgte sein erster Gedichtband "Und über allem Rauch". Wolf Hogekamp gründete 1994 den "Bastard Slam", den ersten deutschsprachigen Poetry Slam, der seither monatlich stattfindet, und ist damit Wegbereiter der deutschsprachigen Poetry-Slam-Szene. Er lebt als Poet und Slam-Master in Berlin-Neukölln und gab für Satyr bereits die Anthologie "Die Poetry- Slam-Fibel" mit heraus. Noah Klaus (geboren 1993 in Herdecke) war 2014 Berlin-Brandenburg- Meister im Poetry Slam und ist aktuell Vizemeister. Er tritt als Bühnenpoet bundesweit auf, ist Mitglied der Lesebühne "Zentralkomitee Deluxe" und moderiert seit 2018 den "Kreuzbergslam". Herausgeber sowie zahlreiche mitwirkende Poet*innen stehen für Lesungen gerne zur Verfügung.
10,99 €

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

Format:

Produktinformationen

Artikelnummer:
SW9783947106257110164
Autor:
Rainer Holl, Anselm Neft, David Friedrich, Katharina Huboi, Petra Lampe, Veronika Rieger, Paul Bokowski, Tanasgol Sabbagh, Christian Ritter, Bas Böttcher, Annette Flemig, Frank Klötgen, Rede Vux, Tillmann Birr, Gauner, Volker Stübing, Yusuf Rieger, Sebastian Lehmann, Marcos Rosado, Paul Hoffmann, Insa Kohler, Sulaiman Masomi, Michael Bittner, Chriss Lyasann, Lars Ruppel, Jan Lorenzen, Dominik Erhard, Olga Lakritz, Yo-Pa Schneider, Birdy, Julian Heun, Felix Bellermann, Maik Martschinkowsky, Karst
Mit:
Aron Boks, Wolf Hogekamp, Noah Klaus
Wasserzeichen:
ja
Verlag:
Satyr Verlag
Seitenzahl:
232
Veröffentlichung:
17.01.2019
ISBN:
9783947106257
Ähnliche Artikel "Kurzgeschichten & Anthologien"
Zuletzt angesehen