Rezensionen

Ein spannender Thriller für Zwischendurch: Eine Geschichte über Liebe und Rache, die Mystery- und Thrillerkenner wahrscheinlich mit ihrem Twist weniger überraschen wird, aber ansonsten für ein paar Stunden soliden Lesespaß sorgt. Mehr lesen navigate_next

Wenn der perfekte Schein trübt: Die erfolglose Emily erhält das Jobangebot ihres Lebens. Doch hinter diesem perfekten Angebot versteckt sich ein dunkles Geheimnis. Eine Rezension zum Roman von Anna Downes. Mehr lesen navigate_next

Wenn ich Ken Follets neuesten Roman "Never" in einem Wort beschreiben müssten, dann wäre das: Bedrückend.

Follett schafft es, komplexe politische Entscheidungen und Ereignisse auf realistische Art und Weise darzustellen und zu verknüpfen. Damit zeigt er, wie in modernen Zeiten ein (Welt-?)Krieg ausbrechen kann, ohne dass irgendeine Seite es anfangs darauf abgesehen hatte. Mehr lesen navigate_next

Megan Miranda schreibt keine Seite zu viel, baut keine langweiligen Beschreibungen oder Verzögerungen ein, sondern kommt immer direkt zum Punkt. Gerade das lässt die Romane wohl so simpel wirken, doch am Ende sind sie eines: definitiv unterhaltsam und spannend! Mehr lesen navigate_next

Seien wir einmal ehrlich: Auch wenn die Geschichten meist am Ende ein wenig kitschig und unrealistisch sind, lieben wir doch ab und an auch moderne Märchen, bei denen ein Mädchen aus einfachen Verhältnissen über Nacht reich wird. Dieser Roman ist so ein Märchen, eingekleidet in einen Thriller. Mehr lesen navigate_next

Zwei Thriller von Gilly Macmillan haben wir euch im Beam-Blog bisher vorgestellt und uneingeschränkt empfohlen. Nun gibt es erneut neuen Lesestoff der Bestseller-Autorin. Mehr lesen navigate_next

Kurzrezension: Die Nanny

comment 0 Kommentare visibility 185

„Sie ist die Tote im See. Sie ist die Frau an der Tür. Sie ist das Kindermädchen!“ Gut angeteasert ist dieser Thriller auf jeden Fall schonmal - und auch die Geschichte liest sich richtig gut. Mehr lesen navigate_next

The Doll Factory

comment 0 Kommentare visibility 141

Eine Frau in einer Puppenwerkstatt, ein attraktiver Maler und ein verrückter Konservator im viktorianischen London. Dieser Roman ist anders als andere historische Romane und macht durch seinen ungewöhnlichen Plot Lust auf mehr. Mehr lesen navigate_next

info