Dorian Hunter 15 - Die Saat des Parasiten

Mit Trevor Sullivans Ankündigung, die Mystery Press für einige Zeit zu schließen und noch einmal für den Secret Service tätig zu werden, kündigt sich ein neuer Fall an. Sullivan hat sich nach Clueberry begeben - einem äußerst seltsamen kleinen Ort in der Nähe von London. Immer neue Menschen werden dort von einer mysteriösen Krankheit befallen. Trotz seiner Vorbehalte gegen den Secret Service entschließen sich Dorian und Coco, Trevor zu Hilfe zu kommen. Sie ahnen nicht, dass die Infizierten Opfer eines gefährlichen Dämons geworden sind. Als sie Clueberry erreichen, ist die Saat des Parasiten bereits aufgegangen ... Der 15. Band der legendären Serie um den "Dämonenkiller" Dorian Hunter. -... alles anzeigen expand_more
Mit Trevor Sullivans Ankündigung, die Mystery Press für einige Zeit zu schließen und noch einmal für den Secret Service tätig zu werden, kündigt sich ein neuer Fall an. Sullivan hat sich nach Clueberry begeben - einem äußerst seltsamen kleinen Ort in der Nähe von London. Immer neue Menschen werden dort von einer mysteriösen Krankheit befallen. Trotz seiner Vorbehalte gegen den Secret Service entschließen sich Dorian und Coco, Trevor zu Hilfe zu kommen. Sie ahnen nicht, dass die Infizierten Opfer eines gefährlichen Dämons geworden sind. Als sie Clueberry erreichen, ist die Saat des Parasiten bereits aufgegangen ... Der 15. Band der legendären Serie um den "Dämonenkiller" Dorian Hunter. - "Okkultismus, Historie und B-Movie-Charme - ›Dorian Hunter‹ und sein Spin-Off ›Das Haus Zamis‹ vermischen all das so schamlos ambitioniert wie kein anderer Vertreter deutschsprachiger pulp fiction." Kai Meyer enthält die Romane: 67: "Die Saat des Parasiten" 68: "Der grausame Götze" 69: "Haus des Schreckens" 70: "Der Vampir von Venedig" 71: "Schreie des Grauens" weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Dorian Hunter 15 - Die Saat des Parasiten"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
7,49 €

  • SW7993

Kunden kauften auch

Kunden sahen sich auch an

info