Tod hinter der Maske

Ein viktorianischer Krimi

Charlotte von Winterberg flieht aus ihrem Berliner Elternhaus nach London, um einer arrangierten Ehe zu entgehen. Dort übernimmt sie eine Stelle als Hauslehrerin in einer Einrichtung für gefallene Frauen. Auf einer Spenden-Soiree wird einer der Unterstützer des Instituts, Sir William May, vergiftet. Der junge und unkonventionelle Inspector Basil Stockworth übernimmt den Fall. Um mehr über Sir Williams Familie herauszufinden, vermittelt er Charlotte eine Stelle als Gouvernante im Haus des Verstorbenen. Dort erkennt sie rasch, dass jeder der Mays etwas zu verbergen hat. Jessica Müller wurde 1976 in München geboren. Den Bachelor of Arts in den... alles anzeigen expand_more

Charlotte von Winterberg flieht aus ihrem Berliner Elternhaus nach London, um einer arrangierten Ehe zu entgehen. Dort übernimmt sie eine Stelle als Hauslehrerin in einer Einrichtung für gefallene Frauen. Auf einer Spenden-Soiree wird einer der Unterstützer des Instituts, Sir William May, vergiftet.



Der junge und unkonventionelle Inspector Basil Stockworth übernimmt den Fall. Um mehr über Sir Williams Familie herauszufinden, vermittelt er Charlotte eine Stelle als Gouvernante im Haus des Verstorbenen. Dort erkennt sie rasch, dass jeder der Mays etwas zu verbergen hat.



Jessica Müller wurde 1976 in München geboren. Den Bachelor of Arts in den Fächern Germanistik und Geschichte erwarb sie 2016 an der Universität zu Köln. Sie ist die Autorin der Krimi-Reihe um Hauptkommissar Hirschberg und wohnt in Bonn.

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Tod hinter der Maske"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
7,99 €

  • SW9783948483050110164
  • A Charlotte und Basil - ein starkes Ermittlerduo star star star star star am 19.06.2020 Der Klappentext: „Charlotte von Winterberg flieht aus ihrem Berliner Elternhaus nach London, um einer arrangierten Ehe zu entgehen. Dort übernimmt sie eine Stelle als Hauslehrerin in einer Einrichtung für gefallene Frauen. Auf einer Spenden-Soiree wird einer der Unterstützer des Instituts, Sir... alles anzeigen expand_more Der Klappentext: „Charlotte von Winterberg flieht aus ihrem Berliner Elternhaus nach London, um einer arrangierten Ehe zu entgehen. Dort übernimmt sie eine Stelle als Hauslehrerin in einer Einrichtung für gefallene Frauen. Auf einer Spenden-Soiree wird einer der Unterstützer des Instituts, Sir William May, vergiftet.
    Der junge und unkonventionelle Inspector Basil Stockworth übernimmt den Fall. Um mehr über Sir Williams Familie herauszufinden, vermittelt er Charlotte eine Stelle als Gouvernante im Haus des Verstorbenen. Dort erkennt sie rasch, dass jeder der Mays etwas zu verbergen hat...“
    Zum Inhalt: Charlotte ist mit der arrangierten Ehe, die ihr Vater für sie will, nicht einverstanden und flieht in der Silvesternacht 1864 aus ihrem Elternhaus und aus Berlin. Sie findet bei ihrer ehemaligen Gouvernante in London Zuflucht und übernimmt nach deren Tod die Stelle als Hauslehrerin in einem Heim für gefallene Mädchen. Als ein Gönner dieser Einrichtung bei einem Maskenball vergiftet wird, trifft Charlotte, die sich nun Violet nennt, auf den Inspector Stockworth und wird von ihm als seine Spionin in den Haushalt des verstorbenen eingeschleust. Die Suche nach dem Mörder beginnt…
    Der Stil: Die Autorin Jessica Müller hat einen sehr angenehmen und leicht lesbaren Schreibstil, der den Leser gut in das Geschehen hineinzieht. Die Protagonisten, allen voran Charlotte und Inspector Basil Stockworth gewinnen schnell an Lebendigkeit und wirken mit ihren vielschichtigen Charakteren sehr authentisch, beide bewegen sich außerhalb der üblichen Normen und sind gewissermaßen Freidenker, auch wenn sich gerade Charlotte erst selbst darüber im Klaren werden muss. Auch das viktorianische Zeitalter und die Gesellschaftsschichten werden dadurch sehr anschaulich beschrieben und in den Fall mit eingebaut. Erzählt wird die Geschichte in der 3. Person und man begleitet hauptsächlich Charlotte und Basil bei ihren Ermittlungen, dabei setzt sich Stück für Stück der Fall zusammen und man kann als Leser gut miträtseln. Es ist ein klassischer Krimi, bei dem die Ermittlung und das Gespür der Ermittler im Vordergrund steht, es kommt also weder zu Verfolgungen noch zu blutigen Auseinandersetzungen, aber dennoch kann eine Spannung erzeugt und gehalten werden. Es sei so viel verraten, dass der Fall zum Abschluss gebracht wird, doch die Nebenhandlung, Charlottes Flucht und ihre Zukunft lässt noch Raum für Spekulationen und einer Fortsetzung. Und auf diese freue ich mich schon jetzt.
    Mein Fazit: Ein viktorianischer Cozy-Krimi, der süchtig macht.
    weniger anzeigen expand_less

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info