Corona Magazine 12/2017: Dezember 2017

Nur der Himmel ist die Grenze

Corona Magazine 12/2017: Dezember 2017
Angebot
Das Corona Magazine ist ein traditionsreiches und nicht-kommerzielles Online-Projekt, das seit 1997 die Freunde von Sciencefiction, Phantastik und guter Unterhaltung mit Informationen und Hintergründen, Analysen und Kommentaren versorgt und bis zu seiner Jubiläumsausgabe 300 im Mai 2014 von mehr als 8.500 Abonnenten in Form eines eMail-Anhang im HTML-Format gelesen wurde. Nach dem Wechsel des Projekts zum Verlag in Farbe und Bunt im Herbst 2014 erscheint es nun im zeitgemäßen E-Book-Gewand. Aus dem Inhalt: Spotlight - Justice League – Kratzig, sperrig aber unterhaltsam Star Trek - Die Stars aus Star Trek in anderen Rollen, Teil 32: Wil Wheaton - TREKminds - Nachrichten aus der Star... alles anzeigen expand_more
Das Corona Magazine ist ein traditionsreiches und nicht-kommerzielles Online-Projekt, das seit 1997 die Freunde von Sciencefiction, Phantastik und guter Unterhaltung mit Informationen und Hintergründen, Analysen und Kommentaren versorgt und bis zu seiner Jubiläumsausgabe 300 im Mai 2014 von mehr als 8.500 Abonnenten in Form eines eMail-Anhang im HTML-Format gelesen wurde. Nach dem Wechsel des Projekts zum Verlag in Farbe und Bunt im Herbst 2014 erscheint es nun im zeitgemäßen E-Book-Gewand. Aus dem Inhalt: Spotlight - Justice League – Kratzig, sperrig aber unterhaltsam Star Trek - Die Stars aus Star Trek in anderen Rollen, Teil 32: Wil Wheaton - TREKminds - Nachrichten aus der Star Trek-Welt - Star Trek: Discovery – Episoden-Guide zu den Folgen 8 und 9 Film & Fernsehen - Flatliners – So flach wie eine Nulllinie - TUBEnews - Nachrichten aus der Welt der Fernsehröhre - Die unendliche Geschichte – Eine Reise nach Phantasien - cineBEAT - Nachrichten aus der Welt der Kinoleinwand - Kino-Vorschau: Neuerscheinungen im Dezember 2017 Fandom - Ein Streifzug über die SPIEL 2017 in Essen Literatur in Print & Audio - Perry Rhodan: Die Preissänger von Sevcooris - Gläserne Terrassen – SF in der DDR und Nachhaltigkeit im Weltall - Lovecraft lebt – Sekundärwerke zu Leben und Werk des Meisters - Comic-Kolumne: Harter Tobak Weitere Inhalte - Phantastische Spiele: Dungeon Time - Subspace Link - Neuigkeiten von über aller Welt - Wissenschaft: Oumuamua – Der Besucher aus dem All und vieles mehr ...

1997 und damit in den Urzeiten des öffentlichen Internets wurde das Corona Magazine einst als Newsletter einiger Star Trek-Fans gegründet, entwickelte sich aber schon bald über dieses Thema hinaus zu einem Magazin der gesamten Phantastik. Nie elitär abgrenzend, sondern immer Film-, Fernseh-, Buch- und Spiele-Begeisterte, aber vor allem alle Fans aus der ganzen Gesellschaft mitnehmend, wurde das Magazin schon bald zum größten und erfolgreichsten Online-Projekt der Phantastik. Nicht nur, dass jede Ausgabe des Corona Magazine stets kostenlos war, auch jeder Redakteur arbeitet traditionell unentgeltlich. Knapp drei Dutzend Mitarbeiter bringen seit Herbst 2014 das Magazin im zeitgemäßen E-Book-Gewand auf den Markt. Jedes E-Book ist weiterhin kostenlos, aber prall gefüllt mit fünf verschiedenen Newsblöcken, frischen Reportagen, findigen Analysen, fabulösen Artikeln und meinungsfreudigen Kolumnen. Kino, Fernsehen, Buch, Spiel, das Fandom und die Wissenschaft sind feste Bestandteile des Corona Magazine. Abgerundet wird jede Ausgabe mit der Gewinnergeschichte des fortlaufenden Kurzgeschichtenwettbewerbs. weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Corona Magazine 12/2017: Dezember 2017"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
0,00 € 1,00 € -100%

  • SW9783959360890

Kunden kauften auch

Kunden sahen sich auch an

info