Die Entwicklung eines Beraterleitfadens für derivative Sicherungsinstrumente für das Kreditinstitut

Inhaltsangabe:Einleitung: Im Jahr 2004 hat die deutsche Wirtschaft eine drei Jahre andauernde Schwächephase überwunden. Die Initialzündung dazu ging einmal mehr von den bei außerordentlich dynamischem Welthandel kräftig zunehmenden Exporten aus. Laut den ‘Fünf Weisen‘ ließen die expansive Weltwirtschaft, sowie die verbesserte Wettbewerbsfähigkeit und der abgewertete Euro 2006 beim Export eine weitere Steigerung um gut 6% erwarten. Ebenso wird nach Einschätzung der sechs führenden deutschen Konjunkturforschungsinstitute die Weltwirtschaft 2006 und 2007 weiter lebhaft expandieren. Jedoch bestehen sowohl auf dem Inlands-... alles anzeigen expand_more

Inhaltsangabe:Einleitung:

Im Jahr 2004 hat die deutsche Wirtschaft eine drei Jahre andauernde Schwächephase überwunden. Die Initialzündung dazu ging einmal mehr von den bei außerordentlich dynamischem Welthandel kräftig zunehmenden Exporten aus. Laut den ‘Fünf Weisen‘ ließen die expansive Weltwirtschaft, sowie die verbesserte Wettbewerbsfähigkeit und der abgewertete Euro 2006 beim Export eine weitere Steigerung um gut 6% erwarten. Ebenso wird nach Einschätzung der sechs führenden deutschen Konjunkturforschungsinstitute die Weltwirtschaft 2006 und 2007 weiter lebhaft expandieren.

Jedoch bestehen sowohl auf dem Inlands- und Auslandsmarkt, als auch auf dem Geld- und Devisenmarkt ebenso ernst zu nehmende Risiken für den Unternehmer. So haben sich aus Sicht der ‘FünfWeisen’ die Risiken für die Weltwirtschaft schon im Laufe des Jahres 2005 verschärft. Selbige Tendenz wird ebenso für die kommenden Jahre erwartet.

Die Auswirkungen der flukturierenden offenen Wirtschaft sind neben den Risiken jedoch auch in gleichem Maße steigende Anforderungen an ein qualifiziertes, auf die Zukunftsentwicklungen ausgerichtetes Unternehmensmanagement. Folglich bedarf es eines größeren Know-hows und der Zunahme des notwendigen Informationsaustausches.

‘Für den Unternehmer ist der Markt wie das Meer: voller Risiken’.

Ein Firmenkundenberater muss sich dieses Zitat Tag für Tag immer wieder ins Gedächtnis rufen, um seinen Firmenkunden in Sachen Sicherungsinstrumente optimal beraten zu können.

Für den heutigen Unternehmer genügt es schon lange nicht mehr, nur im eigenen Geschäftszweig Erfolg zu haben, vielmehr kommt es darauf an, in Abwägung der Vielzahl der Risiken die richtigen Entscheidungen zu treffen . Ob sich das Unternehmen nun überwiegend für die Vorbeugung, Streuung, Abwälzung der Risiken oder Eigenvorsorge entscheidet, hängt ganz von der Risikopolitik des Unternehmens ab. Jeder Unternehmer wird aber bemüht sein, mit den verschiedensten Maßnahmen den Verlustgefahren zu begegnen und eine Optimierung der Finanzierungs- und Absicherungsstruktur zu erreichen.

Zwar ist – wie allgemein bekannt, auch Risiko ein Schlüssel zum Erfolg. Jedoch gilt es auf die ‘Dosierung’ zu achten. Gut gewählte ‘Dosierung’ bedeutet in diesem Fall, dass ein jedes national wie auch international ausgerichtete Unternehmen sich ausführlich mit dem Thema Zins- und eventuell Währungsabsicherung befassen sollte. Zwar bedeutet der maßvolle Einsatz derivativer Sicherungsinstrumente nach wie vor ein […]



Inhaltsangabe:Einleitung:

Im Jahr 2004 hat die deutsche Wirtschaft eine drei Jahre andauernde Schwächephase überwunden. Die Initialzündung dazu ging einmal mehr von den bei außerordentlich dynamischem Welthandel kräftig zunehmenden Exporten aus. Laut den ‘Fünf Weisen‘ ließen die expansive Weltwirtschaft, sowie die verbesserte ...

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Die Entwicklung eines Beraterleitfadens für derivative Sicherungsinstrumente für das Kreditinstitut"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
48,00 €

  • SW9783842815384

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info