Old Shatterhand vor Gericht

Die 100 Prozesse des Schriftstellers Karl May

"Schmutzliterat", "geborener Verbrecher", "gesinnungsloser Heuchler", "pathologischer Schwindler", "literarischer Dieb" - solcher Art geschmäht kämpfte Karl May in über 100 teilweise spektakulären Prozessen um seine Ehre, war Angeklagter, Kläger, Beklagter oder auch Zeuge. Dies ist kein juristisches Fachbuch, sondern spannende und zugleich wissenschaftlich fundierte Lektüre für alle Karl-May-Freunde und geschichtlich bzw. juristisch interessierten Leser. Der Jurist Jürgen Seul trug die Fakten in jahrelanger Arbeit zusammen und wertete neben der aktuellen biografischen Karl-May-Forschung alle noch in Archiven auffindbaren Gerichtsakten... alles anzeigen expand_more

"Schmutzliterat", "geborener Verbrecher", "gesinnungsloser Heuchler", "pathologischer Schwindler", "literarischer Dieb" - solcher Art geschmäht kämpfte Karl May in über 100 teilweise spektakulären Prozessen um seine Ehre, war Angeklagter, Kläger, Beklagter oder auch Zeuge.



Dies ist kein juristisches Fachbuch, sondern spannende und zugleich wissenschaftlich fundierte Lektüre für alle Karl-May-Freunde und geschichtlich bzw. juristisch interessierten Leser.



Der Jurist Jürgen Seul trug die Fakten in jahrelanger Arbeit zusammen und wertete neben der aktuellen biografischen Karl-May-Forschung alle noch in Archiven auffindbaren Gerichtsakten sowie juristisch relevante Dokumente, Schriftstücke und Zeitungsartikel aus. Mit einem Vorwort des bekannten Strafrechtsexperten und langjährigen Vorsitzenden der Karl-May-Gesellschaft Prof. Dr. Claus Roxin.



Nur noch als E-Book erhältlich.



Nachdem Jürgen Seul als Rechtsanwalt tätig war, wechselte er in die Verlagsbranche. Seine wissenschaftlichen Beiträge beschäftigen sich mit der Aufarbeitung juristischer Aspekte in Leben und Werk verschiedener Autoren, darunter auch Karl May. Er ist Herausgeber der Juristischen Schriftenreihe der Karl-May-Gesellschaft.



1. Teil: Der Straftäter Karl May

I. Herkunft und Jugend

II. Verfehlungen und Straftaten (1859-1864)

1. Der Kerzendiebstahl

2. Die 'Meinhold-Affäre'

3. Der Uhrendiebstahl

4. Die erste Tatserie

III. Karl May im Arbeitshaus Schloss Osterstein

(1865-1868)

1. Der sächsische Strafvollzug

2. Karl Mays Arbeitshauszeit

IV. Verfehlungen und Straftaten (1868-1870)

1. Eine gescheiterte Resozialisation

2. Die zweite Tatserie

3. Die Affäre Wadenbach

V. Karl May im Zuchthaus Waldheim (1870-1874)

VI. Resozialisierung durch Schriftstellerei

(1874-1878)

VII. Ermittlungen 'in Sachen Mord' (1878-1879)

VIII. Karl Mays Kriminalität

1. Karl Mays kriminologische Selbstbetrachtung

2. Die kriminologische Karl-May-Forschung

3. Karl Mays Zurechnungsfähigkeit

2. Teil: Prozesse der Aufstiegsjahre

I. Der literarische Aufstieg (1880-1887)

II. Zivil- und Strafprozesse (1887-1891)

1. Mietschulden, Weinrechnungen und andere

Streitigkeiten

2. Der Lilié-Prozess

3. Der falsche Doktortitel

3. Teil: Der Ehescheidungsprozess

I. Die Weltreise und ihre Folgen

II. Die Ehescheidung

1. Eine Scheidungsreise

2. Das Scheidungsverfahren

III. Ermittlungen in Sachen Ehescheidungsbetrug

1. Das erste Ermittlungsverfahren von 1903

2. Das zweite Ermittlungsverfahren von 1909

4. Teil: Die Verlags-Prozesse

I. Karl Mays Kolportageromane

II. Die Adalbert-Fischer-Prozesse

III. Der erste Münchmeyer-Prozess

IV. Der Meineidsprozess

V. Der zweite Münchmeyer-Prozess

VI. Ein Nebenprozess: Der Fall Wilhelm Kulicke

VII. Ein böhmischer Prozess

5. Teil: Karl May und die Presse

I. Die Pressekampagne

II. Die Prozesse im Einzelnen

1. Der Beßler-Praxmarer-Auer-Prozess

2. Der Expeditus-Schmidt-Prozess

3. Der Ansgar-Pöllmann-Prozess

4. Der Hock-Heller-Prozess

5. Das Meineidsverfahren ./. Ansgar Pöllmann

6. Teil: Karl May und Rudolf Lebius

I. Dresdner Auseinandersetzungen (1904-1905)

II. Berliner Auseinandersetzungen:

Die ersten Jahre (1906-1909)

1. Rudolf Lebius wird Gewerkschafter

2. Die 'Vorwärts-Konflikte'

3. Die 'Kahl-Affäre'

4. Der Fortgang der 'Vorwärts-Prozesse'

III. Erster juristischer Nebenschauplatz:

Die Emma-Pollmer-Prozesse

IV. Der 'Vernichtungsfeldzug' des Rudolf Lebius

1. Ein Räuberhauptmann und

'geborener Verbrecher'?

2. Karl May ./. Rudolf Lebius, Martha Lebius

und Hugo Nathanson

3. Der Krügel-Prozess

4. Strafanzeigen und Haftanträge

V. Prozesse um Prozessschriften

VI. Zweiter juristischer Nebenschauplatz:

Die Heimatpresse-Prozesse

VII. Dritter juristischer Nebenschauplatz:

Die Lu-Fritsch-Verfahren

1. Das 'Stettiner Verfahren'

2. Das 'Kötzschenbrodaer Verfahren'

3. Ermittlungen gegen Lu Fritsch

VII. Prozesse um Leserbriefe

1. Der Volksblatt-Prozess

2. Der Dresdner Woche-Prozess

VIII. Das Berufungsverfahren von Moabit

IX. Epilog zu Rudolf Lebius



Penible Quellennachweise und zugleich unterhaltend.



Alles in allem ein überaus hintergründiges, spannendes Buch, das sehr viel Aufschluss bringt über einen Autor, der in der deutschen Literatur einzigartig ist.

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Old Shatterhand vor Gericht"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
6,99 €

  • SW329436.1

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe
  • Artikelnummer SW329436.1
  • Autor find_in_page Jürgen Seul
  • Mit find_in_page Bernhard Schmid, Lothar Schmid
  • Autoreninformationen Nachdem Jürgen Seul als Rechtsanwalt tätig war, wechselte er in die… open_in_new Mehr erfahren
  • Wasserzeichen ja
  • Verlag find_in_page Karl-May-Verlag
  • Seitenzahl 624
  • Veröffentlichung 01.08.2010
  • ISBN 9783780216137

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info