Perry Rhodan-Extra: Geteilte Unsterblichkeit

Perry Rhodan bekam einst von der Superintelligenz ES das Geschenk der Unsterblichkeit: Zuerst wurde sie ihm regelmäßig als "Zelldusche" gewährt, danach erhielt er einen eiförmigen Zellschwingungsaktivator, der auf ihn speziell eingestellt war und den er an einer Kette um den Hals trug. Schließlich nahm ES ihm diesen Aktivator ab und implantierte stattdessen einen Chip, der die gleiche Funktion übernahm, aber weniger anfällig für Diebe war. Auf diese Weise verstrichen die Jahrhunderte, und während Perry Rhodan und seine Getreuen, die das gleiche Geschenk wie er erhielten, die Menschheit zu den Sternen und in fremde Galaxien... alles anzeigen expand_more

Perry Rhodan bekam einst von der Superintelligenz ES das Geschenk der Unsterblichkeit: Zuerst wurde sie ihm regelmäßig als "Zelldusche" gewährt, danach erhielt er einen eiförmigen Zellschwingungsaktivator, der auf ihn speziell eingestellt war und den er an einer Kette um den Hals trug. Schließlich nahm ES ihm diesen Aktivator ab und implantierte stattdessen einen Chip, der die gleiche Funktion übernahm, aber weniger anfällig für Diebe war.



Auf diese Weise verstrichen die Jahrhunderte, und während Perry Rhodan und seine Getreuen, die das gleiche Geschenk wie er erhielten, die Menschheit zu den Sternen und in fremde Galaxien führten und dabei äußerlich unverändert blieben, gefeit vor Alter und Krankheit, lebten und starben viele Generationen Terraner. Keiner war unter den Unsterblichen, der dadurch nicht Freunde, Familie und Geliebte verlor, aber auch keiner, der nicht Neider und Feinde hinter sich ließ. Und niemand verlor dabei so viel wie Perry Rhodan selbst.



Mit dem Geschenk von ES kamen Pflichten und Freiheiten, Lohn und Bürde auf jene zu, die es annahmen. Aber mit einem rechnete keiner, weil es undenkbar blieb: Niemals gab es GETEILTE UNSTERBLICHKEIT ...



Als Michelle Stern im Jahr 1998 bei einem hessischen Schreibwettbewerb siegte und als Preis eine Reise nach Polen gewann, stand für die junge Frau endgültig fest: Schreiben, das muss es sein! Seither kletterte sie auf der schriftstellerischen Erfolgsleiter nach oben - am 18. November 2011 feiert sie mit dem Roman "Geteilte Unsterblichkeit" ihren Einstieg in die Welt der PERRY RHODAN-Serie.



Geboren wurde die Autorin unter dem bürgerlichen Namen Stefanie Rafflenbeul im Jahr 1978 in Frankfurt am Main, wo sie auch ihre Kindheit verbrachte. Es folgte der Umzug der Familie nach Rodgau. Ihr Studium absolvierte sie in Frankfurt - sie belegte die Fächer Germanistik, Psychologie und Kunstgeschichte.



Bereits Ende der achtziger Jahre begann sie mit dem Schreiben. In ihren eigenen Kurzgeschichten spielten vorzugsweise Vampire, Hexen und Zauberwesen die Hauptrolle. Seither war sie immer schriftstellerisch tätig. Und nachdem sie in der Literaturwerkstatt des Literaturhauses Darmstadt unter der Leitung des Lyrikers, Schriftstellers und mehrfachen Preisträgers Kurt Drawert viel dazugelernt hatte, wurde ihr Wunsch stärker, hauptberuflich zu schreiben.



Die Autorin veröffentlichte weitere Kurzgeschichten in Zeitschriften und im Internet. 2006 gewann sie den zweiten Preis beim William-Voltz-Award und bewies damit, dass sie sich auf dem Gebiet der Science Fiction sicher bewegen konnte.



Ab 2007 veröffentlichte sie Erotik-Romane unter Pseudonym. Mit einem Roman zur Serie "Sun-Quest", die im Fabylon-Verlag erscheint, kam sie im selben Jahr erneut mit der Science Fiction in Berührung. Es folgte der Einstieg bei den Serien "Maddrax" und "Sternenfaust", für die sie bisher über dreißig Romane verfasst hat.



Ihre Vielseitigkeit und ihre Liebe zur Phantastik erreichten in der Fantasy-Serie ELFENZEIT, für die sie einen Roman verfasste, im Jahr 2009 einen spannenden Höhepunkt. Es war ihre erste Zusammenarbeit mit der PERRY RHODAN-Redaktion, die diese Fantasy-Serie mit einem Autorenteam erarbeitet.



Ein Jahr später konnte sie ein weiteres Debüt feiern - unter dem Autorennamen Michelle Stern kam ihr erster Beitrag für das sogenannte Perryversum in den Handel. Es war ein Roman für die ATLAN-Taschenbuchreihe, der den Titel "Geheimplan Quinto-Center" trägt und bei den Lesern sehr gut ankam.



Der nächste Schritt war folgerichtig: weiter hinein ins Perryversum. "Ich lausche mit Begeisterung den klassischen PERRY RHODAN-Büchern", erzählt die Autorin. "Und natürlich war's schon immer ein Traum von mir, einen Roman zu schreiben, der zur größten Science-Fiction-Serie der Welt gehört."

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Perry Rhodan-Extra: Geteilte Unsterblichkeit"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
1,99 €

  • SW321527

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe
  • Artikelnummer SW321527
  • Autor find_in_page Michelle Stern
  • Autoreninformationen Als Michelle Stern im Jahr 1998 bei einem hessischen… open_in_new Mehr erfahren
  • Verlag find_in_page Perry Rhodan digital
  • Seitenzahl 64
  • Veröffentlichung 18.11.2011
  • ISBN 9783845332123

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info