Star Trek - Titan 4: Schwert des Damokles

Schicksal: Ein Konzept, so alt wie das Leben selbst. Formen unsere Entscheidungen die Zukunft oder ist es andersherum? Und wenn unser Weg vorherbestimmt ist - wenn wir unser Ende vorhersehen könnten - zu was würde uns dieses Wissen verpflichten? Die Reisen der Titan bringen das Schiff zu einer Welt am Rande des Verstandes. Orisha ist ein Planet, dessen Bewohner seit Jahrhunderten unter einem geheimnisvollen Himmelskörper gelebt haben. Seit dem Moment seines ersten Erscheinens glaubten sie, dass es sich bei ihm um etwas Unnatürliches handelt, ein böses Omen, durch das sie sich beobachtet fühlten, bloßgestellt, verletzlich - und er verursachte eine... alles anzeigen expand_more

Schicksal: Ein Konzept, so alt wie das Leben selbst. Formen unsere Entscheidungen die Zukunft oder ist es andersherum? Und wenn unser Weg vorherbestimmt ist - wenn wir unser Ende vorhersehen könnten - zu was würde uns dieses Wissen verpflichten? Die Reisen der Titan bringen das Schiff zu einer Welt am Rande des Verstandes. Orisha ist ein Planet, dessen Bewohner seit Jahrhunderten unter einem geheimnisvollen Himmelskörper gelebt haben. Seit dem Moment seines ersten Erscheinens glaubten sie, dass es sich bei ihm um etwas Unnatürliches handelt, ein böses Omen, durch das sie sich beobachtet fühlten, bloßgestellt, verletzlich - und er verursachte eine Urangst, die den Lauf ihrer Zivilisation beherrscht hat. Die Orishaner nennen ihn "das Auge", und weil er jedem wissenschaftlichen Versuch widerstanden hat, seine wahre Natur zu entschlüsseln, sind viele überzeugt, dass es sich bei ihm um ein Wesen handelt, dass ihre Welt untersucht ... und vielleicht darauf wartet, sie zu zerstören. Doch das Geheimnis um das Auge bedroht die Titan genauso wie Orisha ... und für ein Mitglied aus Captain Rikers Besatzung hat es eine besondere Bedeutung; jemanden, dessen lebenslange Suche nach dem Ausgleich zwischen Glauben und Wissenschaft durch das grelle, unbarmherzige Licht der Unvermeidbarkeit auf die Probe gestellt wird.



Geoffrey Thorne

Geoffrey Thorne ist der preisgekrönte Autor der Kurzgeschichte "Soft Room" aus "Star Trek: Strange New Worlds VI" und dem gleichermaßen preisgekrönten "Concurrence" aus "Strange New Worlds 8". Seine anderen "Star Trek"-Erzählungen, "Chiaroscuro" und "Or the Tiger" erschienen in "Star Trek - Deep Space Nine: Prophecy and Change bzw. in "Star Trek - Voyager: Distant Shores". Er hat Beiträge zu "Reality Cops: The Adventures of Vale and Mist" geliefert und ist der Schöpfer und Ausführende Produzent der von Kritikern gefeierten Web-Serie "The Dark" (thedarklines.blogspot.com), für die er ebenfalls Beiträge schreibt. Er lebt beständig in Los Angeles - zusammen mit seiner wunderbaren und überirdisch geduldigen Ehefrau Susan -, und hat immer noch großen Spaß an Star Trek.

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Star Trek - Titan 4: Schwert des Damokles"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
8,99 €

  • SW333064

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe
  • Artikelnummer SW333064
  • Autor find_in_page Geoffrey Thorne
  • Mit find_in_page Stephanie Pannen
  • Autoreninformationen Geoffrey Thorne Geoffrey Thorne ist der preisgekrönte Autor der… open_in_new Mehr erfahren
  • Wasserzeichen ja
  • Verlag find_in_page Cross Cult
  • Seitenzahl 360
  • Veröffentlichung 22.11.2011
  • ISBN 9783942649582

Kunden kauften auch

Kunden sahen sich auch an

info