Die Schöne von Carnac

Ein Bretagne-Krimi

Paparazzo Vincent Hermelin folgt von Paris bis Genf den Spuren einer Kindesentführung. Neben dem Ministersohn ist aber auch dessen Mutter verschwunden. Die wiederum beschuldigt über ihre Anwälte den Minister des Missbrauches des eigenen Kindes. Fotograf Hermelin, der bei diesen Recherchen auch den Part seines schreibenden Kollegen übernehmen muß, stößt schnell auf ein Fluchthilfe-Netzwerk. Dieses hilft scheinbar uneigennützig Frauen und Kindern in Not. Die Affaire ist bald aufgeklärt und Vincent hat die Story seines Lebens. Damit könnte der Fall ad acta gelegt werden. Wäre da nicht die journalistische Neugier. Diese und der... alles anzeigen expand_more

Paparazzo Vincent Hermelin folgt von Paris bis Genf den Spuren einer Kindesentführung. Neben dem Ministersohn ist aber auch dessen Mutter verschwunden. Die wiederum beschuldigt über ihre Anwälte den Minister des Missbrauches des eigenen Kindes. Fotograf Hermelin, der bei diesen Recherchen auch den Part seines schreibenden Kollegen übernehmen muß, stößt schnell auf ein Fluchthilfe-Netzwerk. Dieses hilft scheinbar uneigennützig Frauen und Kindern in Not. Die Affaire ist bald aufgeklärt und Vincent hat die Story seines Lebens. Damit könnte der Fall ad acta gelegt werden.



Wäre da nicht die journalistische Neugier. Diese und der Zufall bringen an den Tag, dass das hilfreiche Netzwerk weniger humanistischen Interessen verpflichet ist, sondern ganz eigennützigen Zwecken dient: Vincent findet im Fluchtauto versteckte antike Goldmünzen und macht sich auf die Suche. Darin verwickelt soll die mysteriöse "Schöne von Carnac" sein, so wird eine der Fluchthelferinnen genannt. Vincents Nachforschungen führen ihn in das bretonische Dorf Carnac, wo bis dahin unentdeckt heimliche "Unterwasser-Raubgrabungen" stattfinden. Die Artefakte verschwinden auf dem illegalen Kunstmarkt. Räuber, Kunstschmuggler, Hehler und Käufer gehören den sogenannten besten Kreisen an. Je näher Vincent dem kriminellen Treiben kommt, um so mehr Morde geschehen unter den Beteiligten. Ganz aufklären kann er daher diesen Fall nicht, wohl aber entdecken, um wen es sich bei der "Schönen von Carnac" tatsächlich handelt.



Gisèle Guillo studierte moderne Literatur und gehört zu den Bretoninnen, die es beruflich nach Paris verschlagen hat. Doch ihre Liebe gehört weiterhin ihrer heimischen Bretagne, besonders dem Ort Arradon, wo sie sich oft aufhält. Die Bretagne ist ein fruchtbarer Boden für das literarische Verbrechen, viele Autoren schreiben hier. Gisèle Guillo gehört heute mit zu den erfolgreichsten bretonischen Krimiautorinnen, ihr Roman erschien in der französischen Originalversion unter dem Titel "La Belle de Carnac" im Verlag Alain Bargain, Quimper.



Kapitel I

Kapitel II

Kapitel III

Kapitel IV

Kapitel V

Kapitel VI

Kapitel VII

Kapitel VIII

Kapitel IX

Kapitel X

Kapitel XI

Kapitel XII

Kapitel XIII

Kapitel XIV

Kapitel XV

Kapitel XVI

Kapitel XVII

Kapitel XVIII

Kapitel XIX

Kapitel XX

Kapitel XXI

Kapitel XXII

Kapitel XXIII

Kapitel XXIV

Kapitel XXV

Kapitel XXVI

Kapitel XXVII

Kapitel XXVIII

Kapitel XXIX

Kapitel XXX

Kapitel XXXI

Kapitel XXXII

Kapitel XXXIII

weniger anzeigen expand_less
Weiterführende Links zu "Die Schöne von Carnac"

Versandkostenfreie Lieferung! (eBook-Download)

Als Sofort-Download verfügbar

eBook
2,99 €

  • SW263640

Ein Blick ins Buch

Book2Look-Leseprobe
  • Artikelnummer SW263640
  • Autor find_in_page Gisèle Guillo
  • Autoreninformationen Gisèle Guillo studierte moderne Literatur und gehört zu den… open_in_new Mehr erfahren
  • Wasserzeichen ja
  • Verlag find_in_page Bookspot Verlag
  • Seitenzahl 250
  • Veröffentlichung 03.06.2014
  • ISBN 9783937357560

Andere kauften auch

Andere sahen sich auch an

info